Rhenania feiert zweiten Sieg in Folge

Tischtennis : Königshof überrascht – 9:5

Der Tischtennis-Landesligist schlägt im Heimspiel den Tabellendritten Meidericher TTC 47.

In der Herren-Landesliga haben die TTF Rhenania Königshof ihr Heimspiel gegen den Meidericher TTC 47 mit 9:5 gewonnen. Gegen den Tabellendritten aus Duisburg zeigten die Krefelder eine starke Teamleistung. Tobias Stiefel sagt: „Wir waren alle sehr motiviert. Das ist unser zweiter Sieg in Folge. Für mich war heute die ganze Mannschaft Mann des Spiels, ich kann da keinen besonders hervorheben.“ Spitzenspieler Yiqing Zang und Tobias Stiefel blieben im Doppel und in beiden Einzeln ungeschlagen. In der aktuellen Saison hat das Doppel Zang/Stiefel noch kein Spiel verloren, im Einzel wurde Zang erst einmal geschlagen. Nach dem Sieg gegen Meiderich ist Stiefel zuversichtlich: „Wenn wir weiter so spielen, ist der Klassenerhalt sicher. Gegen gegen TTC Homberg sollten wir eine Chance haben. Gegen Post SV Kamp-Lintfort wollen wir auf jeden Fall einen Sieg. Wir wollen aus den nächsten Spielen so viele Punkte wie möglich mitnehmen.“

Anrather Damen erkämpfen Remis in der Regionalliga

In der Regionalliga haben die Damen des Anrather TK RW erneut 7:7 unentschieden gespielt. Im Auswärtsspiel beim TTC GW Fritzdorf holte Anni Zhan nach einem 6:7-Rückstand den entscheidenden Sieg im letzten Spiel. Anna Schouren sagt: „Wir hatten ein super starkes oberes Paarkreuz heute mit 6:0. Schade ist, dass es unten zu keinem Sieg gereicht hat. Insgesamt sind wir aufgrund der Verletzungssorgen mit dem Unentschieden sehr zufrieden.“ Das Team musste auf die erkrankte Nicole König und Anna Schouren verzichten, die wegen mehreren gebrochenen Zehen und einem gestauchten Sprunggelenk kurzfristig ausgefallen ist.

SC Bayer 05 Uerdingen siegt 9:4
in Burgsteinfurt

In der Herren-Oberliga feiert der SC Bayer 05 Uerdingen den zweiten Sieg in Folge. Gegen den Tabellennachbarn TB Burgsteinfurt gab es auswärts ein 9:4. Matthias Uran sagt: „Wir haben in guter Besetzung gespielt und davon profitiert, dass die Jungs aus Burgsteinfurt in der Mitte einen verletzten Spieler aufstellen mussten. Am Ende hätte es aber noch einmal eng werden können.“ Bei den Gastgebern lief Klaas Lüken mit Gipshand zwar auf, musste aber ein Doppel und die Einzel gegen Christian Peil und Paul Freitag kampflos abgeben. Für den Rest der Hinrunde erwartet Uran schwierige Spiele: „In Velbert wird es schwer, die haben gerade gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer gewonnen. Nächste Woche können wir vielleicht noch gegen TTC Lanterbach eine Überraschung landen. Unsere Form war ganz okay, ist aber noch ausbaufähig.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung