Pokalsieg puscht den Testosteron-Spiegel

Pokalsieg puscht den Testosteron-Spiegel

Die B-Junioren des KFC Uerdingen lassen nach ihrem Triumph gegen Lokalrivalen SC Bayer nackte Tatsachen sprechen.

Tönisvorst/Krefeld. Was ein Sieg gegen den Lokalrivalen im Kreispokalendspiel alles bewirken kann, hat sich beim "Tag des Jugendfußballs" des Fußballkreises Kempen/Krefeld auf der Jahn-Sportanlage in St. Tönis gezeigt. Beim obligatorischen Siegerfoto nach der Pokalübergabe posierten die B-Junioren des KFC Uerdingen mit nacktem Oberkörper um die Wette.

Der 3:2-Sieg über Lokalkonkurrent SC Bayer hatte bei den Nachwuchskickern wohl den jugendlichen Testosteronspiegel so weit in die Höhe getrieben, dass diese ihre weiblichen Fans zu beeindrucken versuchten. Doch nicht nur der weibliche Anhang bekam auf der Jahn-Sportanlage einiges geboten.

Die rund 2000 Besucher sahen über den Tag verteilt Fußball total. 840 Jungen und Mädchen jagten von 9.30 Uhr bis in die frühen Abendstunden dem rundem Leder hinterher. "Die Begeisterung, der Ehrgeiz und der Einsatzwillen der Jugendlichen ist beeindruckend", sagte der Vorsitzende des Fußballkreises Willi Wittmann.

Neben den Kreispokalendspielen der A-, B-, C-, D- und E-Junioren gab es ein Bambini-Turnier mit 20 Mannschaften, bei dem allerdings kein Sieger ausgespielt wurde, sondern alle Teilnehmer mit kleinen Preisen für ihren Einsatz belohnt wurden.

Bei den Mädchen spielten die U-13-Mannschaften von Fortuna Dilkrath, SuS Schaag und SV Niederkrüchten den Sieger aus. Fußball wird bei den weiblichen Jugendlichen immer beliebter. "Die Nachwuchsarbeit erlebt in unserem Kreis weiter einen Boom, besonders bei den Mädchen", bestätigte Wittmann.

Zur Zeit das Maß der Dinge in Sachen Nachwuchsarbeit im Fußball-Kreis Kempen/Krefeld ist Union Nettetal. Gleich zwei Pokalsiege konnten die Nettetaler verbuchen. Die A-Junioren setzten sich gegen den KFC Uerdingen mit 2:1 durch und krönten mit dem Pokalsieg ihre erfolgreiche Saison, die ihnen auch den Gewinn der Kreismeisterschaft und den Aufstieg in die Niederrheinliga beschert hat. Den zweiten Erfolg verbuchten die C-Junioren, die sich mit 3:1 gegen den VfL Willich durchsetzten.

Für die D-Junioren des TSV Bockum gab es gleich doppelten Grund zur Freude. Zum einen gewannen sie ihr Endspiel mit 6:0 gegen SuS Vinkrath und zum anderen feierte Dominique Cremers, der sich im Oktober schwer verletzt hatte, sein Comeback.

Am Ende eines langen Tages in St. Tönis konnten sich alle Nachwuchskicker aufgrund ihrer gezeigten Begeisterung für ihren Sport als Sieger fühlen. "Es war eine rundum gelungene Veranstaltung", strahlte Wittmann.