Pleiten für Blau-Weiß Krefeld

Pleiten für Blau-Weiß Krefeld

Die Tennisteams der Herren 40 und Damen 40 verlieren.

Mit einer 3:6-Niederlage gegen den Ratinger TC GW starteten die Herren 40 von BW Krefeld in die Saison der Tennis-Regionalliga. Mannschaftsführer Sven Pisters nahm die Auftaktschlappe gelassen, sagte: „Das war kein schlechtes Spiel von uns. Auf den oberen Positionen waren die Ratinger einfach zu stark.“ Wie erwartet trat der Gruppenfavorit ohne Spitzenspieler Nicolas Kiefer im Stadtwald an. Als Spitzenspieler präsentierten die Gäste Marc Leimbach, der vor einigen Jahren in der Altersklasse 35 die Weltrangliste anführte, deutscher Meister und Europameister war. Da hatte der für Krefeld spielende Belgier Christopher Thijs einen schweren Stand, verlor glatt in zwei Sätzen. Für Blau-Weiß punkteten Sven Pisters und Michael Kirsten im Einzel. Den dritten Zähler sammelte Pisters mit David Hoffmann im Doppel.

Nach dem 9:0-Auftaktspiel gegen den TC BW Harpen erlitten die Damen 40 von BW Krefeld den ersten Dämpfer. 4:5 lautete das Endergebnis gegen den Kahlenberger HTC. Nach sechs sehr ausgeglichenen Einzeln, in denen Stephanie Rottier, Shabnam Siddiqi-El Hatri und Kerstin Villmann für ihr Team punkteten, waren zwei Kahlenberger Doppel einfach zu stark. Nur das Doppel in der Besetzung Stephanie Rottier und Siddiqi-El Hatri war den Gegnerinnen überlegen und gewann für Krefeld den vierten Punkt. RZ

Mehr von Westdeutsche Zeitung