1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Oppum kassiert dritte Heimpleite in Folge

Oppum kassiert dritte Heimpleite in Folge

Oberligist verliert gegen HG Remscheid mit 23:25-Toren.

Der TV Oppum entwickelt in der Handball-Oberliga langsam, aber sicher einen Heimkomplex. Mit 23:25 (11:12) unterlagen die Krefelder der HG Remscheid und kassierten damit bereits die dritte Heimniederlage in Folge. Alle drei Spiele wurden jeweils in den Schlussminuten entschieden. Für die Gäste sorgte Ex-HSG-Spieler Michael Heimansfeld mit dem Tor zum 24:23 für die Vorentscheidung.

Der ehemalige Drittligaspieler schaffte in Remscheid nach schwerer Knieverletzung sein Comeback und war mit sieben Toren bester Schütze. Bei Oppum stand Kreisläufer Sebastian Bartmann in den Schlussminuten im Mittelpunkt. Zunächst warf der 26-Jährige trotz großer Bedrängnis die 23:22-Führung. Doch nach einem unnötigen Foul kassierte der Abwehrchef für die Schlussminuten eine Zweiminutenstrafe. Die Gäste nutzten die Überzahl aus. ps