Oberligist TSV Meerbusch siegt in Velbert

Fußball : Meerbusch mauert und macht Punkte

Oberligist siegt mit veränderter Taktik 2:0.

Ein defensiveres Spielsystem, dazu einige neue Gesichter in der ersten Elf und der Erfolg kehrt zurück. Der TSV Meerbusch hat in der Fußball-Oberliga nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg wieder einen Dreier eingefahren.

Gegen ein spielstarkes Team der SSVg Velbert, die zuletzt vier Spiele hintereinander gewann, setzte TSV-Trainer Toni Molina auf eine veränderte Formation, legte den Fokus anders als zuletzt vermehrt auf die Defensive und zog beim 2:0-Sieg den Gastgebern damit den Zahn. Molina sagt: „Wir haben sehr defensiv agiert, das war bisher nicht unsere Marschroute. Wir wollten ein wenig Ruhe in unserem Spiel haben, das haben wir geschafft, indem wir tiefer standen.“

Tim Stappmann, Stefan Rott und Romel Seena Anyomi bildeten das Zentrum der Defensivkette, in der Offensive standen Jamie van de Loo und Said Harouz erstmals gemeinsam von Beginn an in der Startelf. Meerbusch überließ den Velbertern den Ball, setzte nach vorne Nadelstiche.

Nach einem Pass in die Spitze tauchte Benjamin Dohmen frei vor Velbert-Torwart Philipp Sprenger auf und traf im Nachsetzen (38.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte Robert Fleßers nach einer Standardsituation auf 2:0 (50.), legte damit den Grundstein zum Sieg. tin