1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

NRW-Jugend-Meisterschaften Leichtathletik

Ärger um Veranstaltungsort : Sechsmal Gold für Uerdinger Leichtathleten

Sportler bei NRW-Jugend-Meisterschaften erfolgreich – trotz Ärgers um Veranstaltungsort.

Bei den Ruhr Games in Duisburg fanden am Wochenende die diesmal dreitägigen NRW-Jugend-Meisterschaften der Leichtathlethen statt – mit Gold für Nina Schröter im 400-Meter-Hürdenlauf, Albert Kreutzer im 110 Meter-Hürden-Lauf und Tessa Srumpf im 400-Meter-Lauf vom SC Bayer 05 Uerdingen. Hinzu kommen noch dreimal Gold bei den nach Olfen/Westfalen ausgelagerten NRW-Meisterschaften im Hammerwerfen. Dort gewannen Nele Frisch (W 15/61,61 Meter), Johanna Giersch (U 20/50,05 Meter) und Luca Overmeyer (U 18/56,39 Meter) für die Uerdinger ebenfalls Gold.

Die NRW-Titelkämpfe in Duisburg fanden im Rahmen der viertägigen Ruhr Games statt, deren Zentrum die Shows und Events im Landschaftspark Nord waren. Die Leichtathlethen traten derweil im Wedau-Sportpark, zehn Kilometer entfernt an. Diese „als Abwertung der Leichtathletik empfundene“ Situation will sich künftig der Leichtathletik-Verband Nordrhein nicht noch einmal gefallen lassen. Verbands-Präsident Peter Wastl kündigte an, dass man unter ähnlichen Voraussetzungen künftig kein Partner der Ruhr Games mehr sein wird.

Erstaunlich war dennoch die hohe Zuschauerzahl im Wedau-Sportpark. Leichtathletik begeisterte die wohl täglich 1000 Beobachter. Um so schöner, wie gut sich Krefelds junge Leichtathleten in Szene setzten. Nach ihrem tollen Lauf mit drei Sekunden Vorsprung vornweg strahlte die 18-jährige Nina Schröter, die mit einem Notendurchschnitt von 1,4 gerade ihr Abitur am Albert-Einstein-Gymnasium in Kaarst hinter sich gebracht hatte und vor einem neuen Lebensabschnitt steht. „Ich habe viele Vorstellungen, bin gerade erst dabei alles zu sortieren,“ erzählte sie über ihr Zukunft. Schon an der zweiten Hürde war sie ihrer Konkurrenz bereits weit enteilt.

Wie auch Albert Kreutzer auf der 110-Meter-Hürdenstrecke der U 20, der sich schon an der dritten Hürde leicht absetzen konnte und seinen Vorsprung bis ins Ziel (14,36 Sekunden) immer weiter ausbaute. Die 16-jährige Tessa Srumpf gewann mit über zwei Sekunden Vorsprung hoch überlegen das Rennen und war sehr stolz, „den NRW-Meistertitel und Gold gewonnen zu haben“.

Zu Silber im 100-Meter-Hürdenlauf bei der U 20 kam Nora Glage (SC Bayer 05 Uerdingen) in genau 15,00 Sekunden. Pech hatte im 800-Meter-Lauf die 14-jährige Hannah Odendahl (SC Bayer 05 Uerdingen). Sie „musste das Tempo machen“, und 200 Meter vor dem Ziel stürmte dann die stärker eingeschätzte Coesfelderin Nele Sietmann in 2:18,46 Minuten zu Gold an ihr vorbei (2:20,83 Minuten).