1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Niklas Wellen trainiert für Olympiakader

Hockey : Niklas Wellen trainiert für Olympiakader

Bundestrainer Kais al Saadi hat die Mannschaft und seinen Trainerstab nach Mannheim geladen, der Lehrgang dient der weiteren Vorbereitung auf die im Sommer in Tokio stattfindenden Olympischen Spiele.

Der Olympiakader der Hockeyherren hat sich erstmals in diesem neuen Jahr zu einem Lehrgang versammelt. Bundestrainer Kais al Saadi hat die Mannschaft und seinen Trainerstab nach Mannheim geladen, der Lehrgang dient der weiteren Vorbereitung auf die im Sommer in Tokio stattfindenden Olympischen Spiele. Als Trainingsstätte diente die Traglufthalle des Mannheimer HC, die – ebenso wie das Teamhotel – nach ausgeklügelten Hygienekonzepten und mit einem engmaschigen Testsystem für alle Beteiligten versehen wurden. „Wir wissen, dass es ein großes Privileg ist, dass wir im Lockdown unseren Sport ausüben können, und sind dankbar, dass wir uns für die EM und Olympia professionell vorbereiten können“, sagt Bundestrainer Kais al Saadi.

„Inzwischen haben wir uns an das strenge Hygienekonzept und die ständigen Tests gewöhnt. Man merkt den Jungs an, dass mit diesem Sonderstatus auch die Verpflichtung verbunden ist, sich bestmöglich auf die Spiele vorzubereiten“, sagt der Cheftrainer.

Zum Kader gehört auch der Krefelder Hockey-Nationalspieler Niklas Wellen, der seit sieben Monaten in den Niederlanden bei Pinoke Amstelveen in der dortigen Hoofdklasse spielt. Für den 26-jährigen Krefelder ist die Teilnahme an den Spielen in Tokio ein großes Ziel: „Ich glaube fest daran, dass die Spiele stattfinden und ich würde mich riesig freuen, wenn ich zum endgültigen Aufgebot gehöre.“ Al Saadi hat den A-Kader für diesen Lehrgang um einige Perspektivkader- und U21-Spieler erweitert, weil die angedachten Testländerspiele nicht realisierbar waren. Um trotzdem Spiele auf gutem Niveau abbilden zu können, wurde das Team in der Bubble so erweitert, dass zwei komplette Mannschaften gegeneinander antreten können.

Nach dem Lehrgang in Mannheim wird die Hockeyanlage beim Bundesligisten Crefelder HTC der nächste Schauplatz für die Hockey-Nationalmannschaft sein.

Ab Anfang März stehen in Amstelveen die ersten Pro-League-Partien des Olympiajahrs auf dem Programm. „Der Crefelder HTC stellt uns für die Vorbereitung darauf seinen Platz mit dem Olympiarasen zur Verfügung und unterstützt uns – wie jetzt die Mannheimer – auch darüber hinaus sehr“, sagt der Bundestrainer Kais al Saadi. Auch in Krefeld wird ebenfalls das sehr strikte Hygienekonzept angewendet.