Nettetal gewinnt Schützenfest in Hüls

Fußball: Acht Treffer beim Hülser SV, aber die Gäste von Union Nettetal nehmen die Punkte mit

In der torreichsten Begegnung der Kreisliga A verlieren die Gastgeber mit 3:5.

Trotzt reduzierten Programms war das Spitzentrio in der Kreisliga A im Einsatz. Durch einen ungefährdeten 3:0-Erfolg gegen Viktoria Anrath untermauert der SV Vorst seine Tabellenführung. Der VfL Willich bleibt durch das 3:0 gegen den SC Schiefbahn ärgster Verfolger der Vorster. Der TSV Kaldenkirchen kam gegen den OSV Meerbusch nicht über ein 1:1 hinaus, verlor gegenüber den beiden Konkurrenten an Boden. Ein torreiches Spiel präsentierten der Hülser SV und Union Nettetal II mit acht Toren – 5:3 (2:2) siegten die Gäste.

Bis zur Pause hielten die Hülser die Begegnung offen, Christoff Baumeister und Tim Lötters sorgten mit zwei Toren für ein ausgeglichenes Ergebnis. Auch auf den erneuten Nettetaler Vorsprung hatten die Hülser die Antwort – Miguel Oreja traf zum 3:3. Danach aber war der Akku leer. Der Hülser Trainer Andre Wienes sagt: „Schade, ein Remis wäre verdient gewesen, doch wir haben unsere Chancen nicht genutzt.“

Linner SV schlägt den
SC Waldniel II 3:1

Im Abstiegskampf errang der Linner SV mit dem 3:1 gegen die Reserve des SC Waldniel wichtige Punkte. Mit diesem Erfolg klettern die Linner vom vorletzten Rang auf einen Nichtabstiegsplatz. Der sieglose SC Waldniel ziert das Tabellenende. Dabei hatte der Gastgeber den besseren Auftakt. Julius Wiedekind traf zum 1:0. Doch die Waldnieler Freude dauerte nur 60 Sekunden. Louange Adom Missamou markierte das 1:1. Die Linner spielten dominant. Gowtham Kugathasan und Louange Adom Missamou machten mit ihren Toren den Sieg perfekt.

Unter der Woche sind folgende Begegnungen angesetzt: FC Hellas gegen Rhenania Hinsbeck und TuS Gellep gegen TSV Bockum (beide Mittwoch, 19.30 Uhr) sowie Linner SV gegen Viktoria Anrath (Donnerstag, 20 Uhr).

Mehr von Westdeutsche Zeitung