1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Nachwuchs spielt auf Kunstrasen der bei Olympia in Tokio 2020 leigt

Hockey : Kunstrasen beim CHTC wird mit deutscher Meisterschaft eröffnet

Jugendteams kommen in die Vreed. Krefelder spielen in Heilbronn um den U 19-Titel.

Der blaue Teppich ist verlegt. Der Hockeyball kann endlich rollen über den neuen Olympia-Kunstrasen auf der Gerd-Wellen-Anlage. Zur Premiere kommen am Wochenende die besten Nachwuchsspieler der Republik an den Stadtwald. Am Donnerstag war die Abnahme des Platzes, am Freitag treffen die Mannschaften in Krefeld ein, werden das weltweit erste Geläuf des „Tokio-Grases“ begutachten.

Das „neue Prachtstück“, wie Clubmanager Robert Haake sagt. Sechs Endrunden in drei Altersklassen werden am Samstag und Sonntag beim Crefelder HTC stattfinden. Die Einweihung steigt allerdings ohne eine gastgebende Mannschaft. Die Knaben A des CHTC unterlagen im Achtelfinale der SG Frankfurt. Haake sagt: „Es wäre ein Traum gewesen für unsere Knaben, hier auf dem Rasen zu spielen. Wir wollen wieder gute Gastgeber sein, eine Visitenkarte abgeben und schon Werbung für die Deutsche Meisterschaft 2019 auf unserer Anlage machen.“

Uhlenhorst Mülheim stellt die meisten Teilnehmer

Zwölf der teilnehmenden Mannschaften gehören dem Westdeutschen Hockeyverband an. Uhlenhorst Mülheim ist in vier Final Four-Turnieren vertreten. Der Ruhrgebiets-Club ist damit die erfolgreichste Nachwuchsschmiede Deutschlands.

Aussicht auf einen großen Erfolg aber gibt es beim CHTC dennoch. Die A-Jugend hat das Ticket für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft in Heilbronn gezogen, die ebenfalls an diesem Wochenende stattfindet. Das Team wird von CHTC-Cheftrainer Robin Rösch und Matthias Mahn angeleitet. Im Halbfinale aber kommt es direkt zu einem Topspiel. Die Krefelder treffen auf Uhlenhorst Mülheim. Das Ligaspiel endete 0:4 aus CHTC-Sicht. Am Samstag soll es in Heilbronn ab 12 Uhr besser werden. Mit dabei werden auch die Bundesliga-erfahrenen Timo Kossol und Elias Friedrich sein. Die Eliteliga ruht an diesem Wochenende.

Los geht es am Samstag
bereits um 10 Uhr

In Krefeld werden die Mädchen A und die Knaben A ihre Besten ermitteln. Bei den Mädchen begegnen sich im Halbfinale am Samstag ab 10 Uhr Uhlenhorst Mülheim und der Bremer HC, um 12 Uhr der Club an der Alster und Düsseldorfer HC. Am Sonntag ist das Spiel u Platz drei für 10 Uhr geplant, das Finale um 12 Uhr.

Bei den Knaben stehen sich am Samstag im Halbfinale um 14 Uhr Uhlenhorst Mülheim und der UHC Hamburg gegenüber, ab 16 Uhr der Düsseldorfer HC und Rot-Weiß Köln. Am Sonntag steigt um 14 das „kleine Finale“, um 16 Uhr das Endspiel. Der Crefelder HTC rechnet mit bis zu 1000 Besuchern auf der Anlage. Haake: „Der Titel unserer A-Jugend wäre ein grandioser Abschluss. Wir sind auf eine Feier eingerichtet, ob klein oder groß.“