1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Krefeld: Meerbuschs Neustart mit Toni Molina

Krefeld : Meerbuschs Neustart mit Toni Molina

Oberligist hat zum 1. Juli einen neuen Trainer. Team verliert beim SC West mit 0:2.

Krefeld. Fußball-Oberligist TSV Meerbusch hat für die kommenden Saison einen neuen Trainer gefunden. Toni Molina übernimmt die Mannschaft ab dem 1. Juli. Das gab der Verein am Sonntag bekannt. Am Freitag erst war der 44-Jährige von seinen Aufgaben beim SC Kapellen-Erft entbunden worden. Eine Vertragsverlängerung soll er dort abgelehnt haben.

Der Club steckt genau wie der TSV Meerbusch in Abstiegsgefahr. Die Vereinbarung mit Molina gelte auch im Falle eines Abstieges der Meerbuscher, sagte der Sportliche Leiter Christoph Peters: „Er ist ein ausgezeichneter Trainer, der uns sportlich weiterbringen wird. Im zwischenmenschlichen Bereich hat es sofort geklappt.“

Bei Molina handele es sich nach Aussage von Peters um einen Wunschtrainer, eine Empfehlung von Robert Palikuca, der sein Traineramt beim TSV im Herbst niedergelegt hatte. Peters sagt: „Wir wollen mit Toni langfristig etwas aufbauen. Falls wir absteigen sollten, wollen wir sofort wieder hoch.“ Molina wechselte 2013 von der B-Jugend von Fortuna Düsseldorf zum VfB Hilden. Es folgten Stationen bei SW Essen und Kapellen.

Der jetzige Trainer Wolfgang Jeschke rückt im Sommer ins zweite Glied und trainiert dann die U21 des Clubs. Noch aber versucht Jeschke, das Team in der Oberliga zu halten. Beim 0:2 am Samstag gegen den SC West aber gab es einen „Dämpfer“, wie sich Peters ausdrückte. Bereits nach neun Minuten gerieten die Meerbuscher durch Anton Bobyrew in Rückstand. Canel Cetin machte in der 67. Minute alles klar. Für den TSV, der auf dem 16. Rang liegt, war es die elfte Niederlage im 23. Saisonspiel. anle