Meerbusch siegt im Spitzenspiel 2:0

Fußball : Kampmann hält Elfmeter

Meerbuschs Torhüter rettet den 2:0-Sieg im Spitzenspiel gegen den SC Velbert.

Mit einer starken Leistung und ein wenig Spielglück hat Fußball-Oberligist TSV Meerbusch den fünften Tabellenplatz erobert. Das Team um Trainer Toni Molina gewann das Spitzenspiel gegen den SC Velbert mit 2:0, setzt sich somit in der Spitzengruppe der Liga fest. Molina sagt zufrieden: „Unter dem Strich war es ein verdienter Sieg für uns. Wir waren die aktivere Mannschaft.“

Schon in der ersten Halbzeit hätte der Aufsteiger in Führung gehen können, vergab jedoch gute Möglichkeiten. Auf der Gegenseite hatte der Velberter Pier Schulz einen Treffer auf dem Fuß, TSV-Torwart Michael Kampmann parierte jedoch stark. Nach dem Seitenwechsel brachte Meerbusch die Überlegenheit weiter auf den Platz, belohnte sich für einen engagierten Auftritt. Unter kräftiger Mithilfe der Velberter, Abwehrspieler Joshua Sumbunu traf ins eigene Tor, gelang den Meerbuschern die verdiente Führung (60.). Velbert kam nur zu wenigen Chancen, hatte vom Elfmeterpunkt jedoch die große Chance auf den Ausgleich. Kampmann blieb nervenstark, parierte den Strafstoß. Molina: „In dieser Phase hatten wir das nötige Spielglück auf unserer Seite.“ Meerbusch spielte souverän weiter, machte mit dem 2:0 durch Ridvan Balci in der 74. Minute alles klar. tin

Mehr von Westdeutsche Zeitung