1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Mannschaften des TSV Bockum verlieren am Wochenende deutlich

Tischtennis : Teams des TSV Bockum verlieren gegen Uerdingen und Altenessen 3:9

Tischtennis-Landesligist TSV Krefeld-Bockum II hat das Heimspiel gegen SC Bayer 05 Uerdingen II mit 3:9 verloren. Im Stadtduell der zweiten Mannschaften schafften die Gäste schnell klare Verhältnisse und erspielten im ersten Durchgang einen 5:1-Vorsprung. Den Rückstand konnten die Bockumer nicht mehr aufholen.

Die Siege von Tobias Stiefel und Lukas Brinkmann im unteren Paarkreuz waren dann nur noch Ergebniskosmetik. Spieler Özcan Sener sagt: „Die Uerdinger sind genauso wie wir ersatzgeschwächt mit zwei Jugendlichen angetreten. Letztendlich sind die Gäste ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und haben das Spiel gegen uns klar gewonnen.“ Auch die erste Bockumer Mannschaft musste sich an diesem Wochenende zu Hause geschlagen geben. In der Verbandsliga wartet das Team nach einem 3:9 gegen TTV DJK Altenessen weiter auf die ersten Punkte der Saison. Spieler Jens Böhnisch: „Wenn man in der Mitte in den ersten beiden Spielen 0:8 spielt, dürfte es sehr schwierig werden, ein Spiel zu gewinnen.“

Süchteln-Vorst holt gegen Anrath
die ersten Punkte der Saison – 9:3

Ein weiteres Derby haben an diesem Wochenende die Landesliga-Konkurrenten des TTV Einigkeit Süchteln-Vorst und des Anrather TK RW II ausgetragen. Mit einem starken 9:3 holten die Aufsteiger aus Süchteln-Vorst die ersten Punkte der Saison. Spieler Thomas Fischer sagt: „Im dritten Derby endlich der erste Sieg. Eine wirklich gute Mannschaftsleistung. Jeder hat einen Punkt geholt.“ Vor allem das untere Paarkreuz mit Tim Fabian Brauweiler und Sven Brinkmann konnte mit einer 4:0-Bilanz überzeugen. In der Mitte erspielten die Gastgeber ein 3:1, im oberen Paarkreuz ein 2:2. Mit zwei Punkten springt das Team von den Abstiegsplätzen auf Tabellenrang acht.

3:9 – Anraths NRW-Liga-Damen
beim FTV Düsseldorf glücklos

In der Damen-NRW-Liga hat der Anrather TK RW 3:9 gegen FTV Düsseldorf verloren. Auswärts fehlte gegen den Tabellennachbarn das Glück. Nach dem ersten Durchgang – Zwischenstand 2:4 – zog das Team aus der Landeshauptstadt davon. Für Anrath punkteten Melanie Weischer sowie Janina und Pia Hartkopf. Kapitänin Laura Schneider: „Der FTV ist sehr stark angetreten. Einige Einzel sind unglücklich weggegangen. Wir werden versuchen, nächste Woche zuhause wieder anzugreifen.“