1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Mahn: „Streben zwei Siege an“

Mahn: „Streben zwei Siege an“

Trainer des Hockey-Bundesligisten Crefelder HTC ist zuversichtlich.

Wann schaffen Hockey-Bundesligist Crefelder HTC den ersten Saisonsieg? Seit drei Spieltagen müht sich das Team von Trainer Matthias Mahn — doch bisher reichte es nur zu zwei Unentschieden, dazu eine Niederlage. Mahn bleibt gelassen, sagt: „Am Wochenende werden wir den ersten Sieg einfahren.“

In den Heimspielen gegen den Nürnberg heute (15 Uhr) und München am Sonntag (12 Uhr) strebt Mahn zwei Siege an. Vor dem Saisonstart hatte er darauf hingewiesen, dass in der Bundesliga jeder jeden schlagen könne. Auch Meister Mannheimer HC ließ Federn. Lediglich Vizemeister RW Köln und der Berliner HC sind ohne Punktverlust.

Personell kann Mahn in beiden Heimspielen variabler agieren. Abwehrchef Linus Butt, der in den beiden Auswärtsspielen fehlte, steht wieder zur Verfügung. Auch Oskar Deecke, der in dieser Woche intensiv trainierte, ist wieder eine Option und dürfte zu Kurzeinsätzen kommen. Aus Studiengründen fehlt Sven Alex.

In den ersten drei Spielen hinterließen die Neulinge einen guten Eindruck. Sowohl der Ex-Mannheimer Jonathan Ehling auch die beiden Iren Mathew Bell und Michael Robson haben sich gut integriert. Mahn sagt: „Spielerisch hat meine Mannschaft eine hohe Qualität. Wir müssen nur unsere individuellen Fehler minimieren und unsere Torchancen besser verwerten.“ RZ