Luciano soll in Aufstiegsrunde für HSG spielen

Handball : HSG – das ist der Plan mit Zugang Luciano

Der Kreisläufer aus Schalksmühle könnte bereits in der Aufstiegsrunde spielen.

Und plötzlich war da auch Dominic Luciano. Der für die neue Spielzeit verpflichtete Kreisläufer der HSG Krefeld schaute sich den 29:22-Auswärtssieg im Leichlinger Ostermann Forum an und sagte der WZ: „Ich hatte Zeit, mir das Team mal in Ruhe anzusehen, wollte mir einen Eindruck verschaffen.“ Immerhin könnte der Abwehrspezialist, mit Qualität im Angriff auf der Position des Kreisläufers, bald schon das HSG-Trikot überstreifen.

Luciano spielt sieben Jahre lang für Schalksmühle

Der 30-jährige ehemalige Schalksmühler ist laut Angaben seines Ex-Klubs seit dem 21. März ohne Vertrag: „Ich habe in Schalksmühle in fast sieben Jahren viele schöne Zeiten erlebt, bin im Guten gegangen. Nach 230 Meisterschaftsspielen war es an der Zeit, den Vertrag aufzulösen. Mehr gehört nicht in die Öffentlichkeit.“ Nachdem sein Wechsel zur HSG bekannt war, wurde Luciano schnell aussortiert. Der in Gevelsberg lebende Sport- und Fitnesskaufmann bekam mit dem kroatischen Kreisläufer Stanko Sablijic einen erstklassigen Konkurrenten vom Bundesligisten Bergischer HC vor die Nase gesetzt.

Die Sperre des 30-Jährigen läuft kurz vor der Aufstiegsrunde ab

Luciano nutzte den Besuch beim Spiel der HSG zu einem Gespräch mit Trainer Ronny Rogawska im Umkleidetrakt. Der dänische Trainer hat mit dem Deutsch-Italiener, der beide Pässe besitzt, ausgelotet, ob ein Einsatz bereits in der Zweitliga-Aufstiegsrunde für die HSG möglich ist. Denn genau zwei Tage vor dem zweiten Relegationsspiel würde die acht Wochen dauernde, obligatorische Sperre nach einer Vertragsauflösung in der 3. Liga enden. Sollte sich bis dahin nicht nur die Verletztenmisere bei den Krefeldern fortsetzen, wäre Luciano eine echte Verstärkung. Denn in Leichlingen saß geballte Abwehr-Kompetenz nicht spielfähig auf der Tribüne: Damian Janus, Jonas Vonnahme und David Hansen. Hansen hat im übrigen seinen Vertrag bei der HSG mittlerweile verlängert.