Linn macht sich Licht im Tabellenkeller

Linn macht sich Licht im Tabellenkeller

Der A-Kreisligist gewinnt gegen Amern mit 3:1-Toren.

Durch den 1:0-Sieg gegen den Union Nettetal II wahrte der TuS Gellep seine Aufstiegschance zur Fußball-Bezirksliga. In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel erzielte Serdar Aytekin das Tor für den Spitzenreiter der Kreisliga A. Gelleps Co-Trainer Marco Träger sagte: „Es war ein verdienter Erfolg.“

Im Abstiegskampf landete der Linner SV einen wichtigen 3:1-Sieg gegen die Reserve des VSF Amern. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte gelang den Linnern innerhalb von zwei Minuten ein Doppelschlag. Umut Bettemir schoss das 1:0, Ramadan Alkhalifa legte zum 2:0 nach. Als der Amerner Christian Loers noch wegen Beleidigung die Rote Karte sah, schien alles klar. Allerdings kam Amern noch zum 1:2-Anschlusstreffer. Erst Mehmet Arslan machte in der Schlussphase mit dem 3:1 alles klar. Mit diesen drei Punkten halten die Linner nun Tuchfühlung zum unteren Mittelfeld. In der kommenden Saison wird Sascha Hein (Foto) den Trainerjob von Ewald Gedigk übernehmen.

Auch der SV St. Tönis landete mit dem 1:0 gegen TSV Meerbusch einen Erfolg. Gianmarco Caruana ließ die St. Töniser jubeln. Dagegen gehen für Preussen Krefeld so langsam die Lichter aus. Mit dem 0:2 im Heimspiel gegen den OSV Meerbusch verspielte die Mannschaft von Trainer Markus Claesgens wichtige Punkte. Dennis Klein erzielte für die Osterather das 1:0. Routinier Uwe Hagedorn legte zum 2:0 nach. RZ