Leichtathletik: Steffi Voss springt 6,51 Meter weit

Leichtathletik: Steffi Voss springt 6,51 Meter weit

Die Uerdingerin ist vor der Deutschen Meisterschaft in Bestform.

Uerdingen. Die Form stimmt bei Weitspringerin Steffi Voss vom SC Bayer Uerdingen. Acht Tage vor den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Ulm sprang die 23-jährige Krefelderin im Einlagewettkampf der Mannheimer Junioren-Gala sehr gute 6,51 Meter weit und blieb dabei nur fünf Zentimeter unter ihrer Bestmarke. Drei Zentimeter weiter, und damit Erste vor Voss, wurde Dauerkonkurrentin Melanie Bauschke aus Berlin. U 18-Dreispringerin Annika Brockmann verfehlte in Mannheim um zwei Zentimeter die Schallmauer von 12 Metern.

Zwei Gold-, vier Silber- und vier Bronzemedaillen lautete die Ausbeute des Bayer-Nachwuchses bei den Nordrhein U 16-Meisterschaften in Goch. Vier Nachwuchssprinter holten nach langer Zeit wieder einen 4x100-Meter-Staffeltitel nach Uerdingen. In der Klasse M15 siegte das Quartett Henry Marciano, Tobias Pilger, Markus Münker und Jason Pawlak souverän in 45,57 Sekunden vor dem Weseler TV (47,75).

Neben dem Staffel-Gold holte sich Pilger zudem im Hochsprung mit 1,74 Metern (Bestleistung) Bronze, ebenso wie Kristian Hren im Stabhochsprung mit 3,20 Meter sowie Jason Pawlak in der neuen 100 Meter-Bestzeit von 11,82 Sekunden. Gold- und Silbermedaillen erkämpften sich alle drei im Hammerwurf angetretenen Bayer-Athletinnen von Trainer Helmut Penert. In einem spannenden Endkampf (W 15) siegte Patricia Ax mit dem letzten Versuch von 45,16 Metern vor ihrer Vereinskameradin Svenja Emmerich (43,85 m).

In der Altersklasse W14 freute sich Anna Schumann über die neue Bestmarke von 29,96 Metern, die gleichzeitig Silber brachten. Dreispringerin Pia Pflügner (W 15) eroberte ebenfalls im letzten Versuch mit 10,54 Metern den zweiten Platz. Mehrkämpferin Paulina Friedmann holte sie sich im Speerwerfen mit guten 37,67 Metern die Silbermedaille. ps

Mehr von Westdeutsche Zeitung