Leichtathletik: LAV Bayer Uerdingen / Dormagen Zweite bei DM

Leichtathletik : Zum Titel fehlt Uerdingen nur vier Punkte

U20-Juniorinnen sind Vizemeister – U16-Teams jeweils Siebte, männliche Junioren Sechste.

Der Traum von der Deutschen Meisterschaft (DM) beim Team-DM-Finale hat sich für die Uerdinger Juniorinnen nicht erfüllt. Im Berliner Stadion Lichterfelde bestätigten sie auf den Punkt genau ihr Ergebnis aus der Vorrunde mit 12 799 Punkten, verloren aber mit nur vier Punkten Abstand gegenüber der LG Eintracht Frankfurt in einem Herzschlag-Finale.

„Ich müsste lügen, wenn ich behaupten würden, dass ich nicht sehr traurig bin,“ ließ Uerdingens Leichtathletik-Chef Peter Quasten seine erste Enttäuschung ab. Er musste in Berlin wegen eines Achillessehnen-Abrisses auf Krücken zu den Wettkampforten im Stadion hin- und her humpeln. Im Wettbewerb der weiblichen U20 lieferten sich die Jahresbesten von der LAV Bayer Uerdingen/Dormagen und das Team der LG Eintracht Frankfurt ein Duell, das bis zur letzten Sekunde hochspannend blieb. Die Hessinnen hatten früh die Führung übernommen, die Uerdingerinnen blieben dran und eroberten nach zehn von zwölf Wettbewerben die Führung.

Wettkampf entschied sich
in der 100-Meter-Staffel

Mit neun Zählern Vorsprung ging es für Uerdingen in die abschließende 100-Meter-Staffel. Dort waren die Frankfurterinnen in 49,01 zu 49,27 Sekunden knapp schneller. Und das reichte: Mit 12 803 zu 12 799 Punkten ging das Gold nach Hessen. Die Frankfurterinnen hatten den enormen Vorteil, dass sie im Gegensatz zu den Uerdingerinnen schon seit Anfang August ihre Sommerferien beendet hatten und somit sich vier Wochen lang auf das Finale vorbereiten konnten. „Wo die vier fehlenden Punkte zu suchen sind, ist daher müßig. Alle haben sich nochmals voll für die Mannschaft angestrengt,“ sagte Quasten.

Nur wenige Uerdinger schafften zum Saisonende neue Bestleistungen. Am erstaunlichsten war die Steigerung auf 2:18,54 Minuten als Zweitschnellste im 800 Meter-Lauf von der 13-jährigen Hannah Odendahl. Ebenfalls eine neue Bestzeit gelang dem 16-jährigen Kay Muty im U20-800-Meter-Lauf mit 2:00,62 Minuten.

Mehr von Westdeutsche Zeitung