Leichtathletik: Jeweils Rang zwei für Bayer-Duo

Schumann und Königs erfüllen die Erwartungen.

Leichtathletik: Jeweils Rang zwei für Bayer-Duo
Foto: Bernward Franke

Uerdingen. Kira Königs und Anna Schumann vom SC Bayer Uerdingen sind bei den Deutschen U 16-Leichtathletik-Meisterschaften ihren Vorschusslorbeeren gerecht geworden. In Köln sicherte sich das Bayer-Duo jeweils den zweiten Platz.

Im Dreisprung-Wettbewerb (W 15) stellte Schumann gleich im ersten Versuch mit 11,14 Meter ihre beste Weite auf und blieb nur 13 Zentimeter unter ihrer Bestleistung. Doch schon da hatte die Rostockerin Mara Häusler (11,23 Meter) die Nase knapp vorn. Während sich die 15-jährige Uerdingerin nicht weiter steigern konnte, baute ihre Konkurrentin im fünften Versuch den Vorsprung noch auf 11,46 Meter aus.

Im dicht gedrängten Zeitplan startete Anna Schumann gleich nach dem Dreisprung im 300-Meter-Hürden-Finale. Dafür hatte sich die Athletin von Trainer Dieter Gehre Tags zuvor mit einem Vorlaufsieg in 45,22 Sekunden qualifiziert. Im Finale reichte es ohne große Vorbereitung nur zum undankbaren vierten Platz mit einer weiteren Steigerung auf 45,05 Sekunden (Bestleistung: 44,72). Bis zur drittbesten Zeit von Silvana Tinnes (44,70) fehlte dann doch ein ganzes Stück.

Das wurfstarke Mehrkampftalent Kira Königs, vor einigen Wochen bereits mit Gold im Mehrkampf dekoriert, holte das zweite Edelmetall. Nach dem Verzicht auf einen Einsatz im Kugelstoßen sicherte sie sich mit dem Diskus (40,62 Meter) Silber. Bereits im dritten Versuch hatte Königs mit 38,99 Metern die Vizemeisterschaft in Angriff genommen. Mit dem letzten Wurf baute die Athletin von Trainer Helmut Penert dann den Vorsprung auf Korinna Lömker (LG Kreis Lübbecke) noch auf 40,62 Meter (Bestleistung: 41,79 Meter) aus. Gold holte überlegen die Münchenerin Amelie Döbler (42,66 Meter).