Sport: Langer Zweiter beim World Cup

Sport : Langer Zweiter beim World Cup

Der 29-Jährige liegt nach zweiter Wettfahrt vor Sylt gut im Rennen.

Krefeld. Beim Windsurf World Cup vor Sylt hat Vincent Langer im Slalom nach einem siebten Platz in Rennen eins einen tollen zweiten Rang in der zweiten Tages-Wettfahrt belegt. Dem entsprechend zufrieden war der 29-Jährige: „Es waren ideale Bedingungen für mich, aber sehr kalt. Schon in der ersten Regatta habe ich bei meinem siebten Platz gemerkt, dass heute etwas geht. Der zweite Rang in der zweiten Wettfahrt ist unglaublich, ich bin total happy.“

Damit ist der 29-Jährige in der Gesamtwertung Siebter, kann aber bereits in der nächsten Wettfahrt einen gewaltigen Sprung nach vorn machen, weil danach sein schlechtestes Resultat gestrichen wird.

Nicht zu schlagen war der Weltranglistenerste Matteo Iachino, der beide Tageswettfahrten souverän gewann und mit drei Siegen in drei Rennen die Gesamtwertung anführt. Er sagt: „Meine Starts waren perfekt, obwohl ich doch ein wenig nervös war. Vincent wird immer schneller, da muss ich in den nächsten Rennen richtig Gas geben, um meinen Titel zu verteidigen.“ Hinter Iachino belegten Marco Lang aus Österreich und der Argentinier Gonzalo Costa Hoevel in der ersten Tages-Wettfahrt Rang zwei und drei. In der zweiten Regatta erreichte der Franzose Julien Quentel hinter Vincent Langer den dritten Platz.