Kreisliga A: Zuschauer bricht Spieler die Nase

Zuschauer stürmt auf den Platz : Kreisliga A: Zuschauer bricht Spieler die Nase

Bei dem Meisterschaftsspiel der Fußball-Kreisliga A zwischen dem TSV Kaldenkirchen und Viktoria Anrath ist es im Grenzland zu einer Auseinandersetzung gekommen.

Wenige Minuten vor dem Pausenpfiff gab es nach einem Foulspiel eine Diskussion zwischen den Spielern beider Teams. Dabei sei ein Zuschauer auf den Platz gestürmt und habe einem Kaldenkirchener Spieler heftig ins Gesicht geschlagen. Der mutmaßliche Schläger sei daraufhin geflüchtet und es wurden ein Krankenwagen und die Polizei zum Platz gerufen.

Später sei eine gebrochene Nase beim TSV-Spieler diagnostiziert worden. „Das Spiel wurde fortgesetzt und auch regulär beendet. Der Schiedsrichter hat auch keinen Vermerk in den Spielbericht gesetzt, weil keiner der Spieler beteiligt war“, sagte Jochen Heuhsen, der Sportliche Leiter des TSV Kaldenkirchen. Der mutmaßliche Schläger sei später identifiziert werden.

Der verletzte Spieler hat laut Heuhsen eine Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Die Begegnung endete 5:1 für Kaldenkirchen. „Es gab am Ende das übliche Shake- hands aller Spieler. Der unliebsame Zwischenfall wird möglicherweise im Straf- bzw. Zivilverfahren geklärt“, vermutet Jochen Heuhsen. RZ