Kreis Kempen/Krefeld: Das sind die Ballermänner der Kreisligen

Fußball : Das sind die Ballermänner der Kreisligen

Die WZ stellt die Torjäger vor, die in der abgelaufenen Saison am häufigsten trafen.

Ob Bundesliga oder Kreisliga – überall gibt es sie: die Ballermänner der Liga. Auch in dieser Saison wurde im hiesigen Amateurfußball kräftig gejubelt. Unsere Redaktion stellt die besten Torjäger im Kreis Kempen/Krefeld vor:

Kreisliga A: Kevin Kleier (32 Tore/TSV Kaldenkirchen)

In einer starken Kaldenkirchener Saison war Kleier der Erfolgsgarant, sicherte sich die Torjägerkrone in der Kreisliga A. Der sportliche Leiter der Kaldenkirchener, Jochen Heußen, sagt: „Seine große Stärke ist, dass er 90 Minuten Vollgas geben kann und läuferisch einigen jungen Leuten etwas vormacht. Er erarbeitet sich seine Tore und denkt vor dem Tor nicht viel nach.“ Trotz des verpassten Aufstiegs bleibt Kleier seinem Verein treu.

Sven Schmitz (30 Tore/Viktoria Anrath)

Nach einer durchwachsenen Hinrunde spielte sich Viktoria mit guten Ergebnissen frühzeitig aus dem Abstiegskampf der Kreisliga A. Sven Schmitz trug sich dafür in fast jedem Spiel in die Torschützenliste ein.

Kreisliga B: Daniel Obst (50 Tore/ SuS Schaag)

Unabhängig von der Ligazugehörigkeit ist er der beste Torschütze im Kreis Kempen/Krefeld. Obst kam im vergangenen Jahr aus der Bezirksliga zum SuS Schaag und hat nun mit 50 Toren in 27 Spielen eine eindrucksvolle Quote hingelegt.

Lars Niklas Stieger (41 Tore/
TSV Meerbusch III)

In seinem ersten Jahr bei den Senioren traf Stieger in 27 Spielen satte 41 Mal. Damit hat er sich für höhere Aufgaben empfohlen, wechselt zum Bezirksliga-Aufsteiger SV Vorst. Sein kommender Trainer Marcel Fischbach sagt: „Er ist jung, zielstrebig, hat beidfüßig einen guten Abschluss und bringt auch für das Kopfballspiel eine gute Größe mit.“

Nils van Afferden (38 Tore/
SV St. Tönis)

Nach nur einem Jahr in der Kreisliga B feiert der SV St. Tönis die Rückkehr in die A-Liga. Ein Hauptgrund waren die Tore von Nils van Afferden. In nur 24 Einsätzen erzielte der Stürmer 38 Tore, traf in den letzten beiden Spielen sechsfach gegen Schiefbahn II und fünffach gegen Bockum II. Der 27-Jährige hält dem Verein seit Jahren die Treue und darf im nächsten Jahr wieder in der Kreisliga A stürmen.

Sasa Rakic (38 Tore/TIV Nettetal)

In der Gruppe 1 behielt der TIV Nettetal die Oberhand gegenüber Schaag, stieg mit 94 Punkten auf. Rakic war mit 38 Treffern bester Torjäger des A-Liga-Aufsteigers.

Ali Qar Bash (34 Tore/Viktoria Krefeld II)

Nach 18 Toren in seiner ersten Saison erzielte der offensive Mittelfeldspieler nun 34 Tore. Ein Achterpack gegen Fischeln III war die Krönung einer starken Saison, die die Viktoria auf Platz fünf beendete.

Halil Dost/Murat Aslan (beide
32 Tore/Union Krefeld)

Dost schoss in 23 Spielen 32 Tore, legte zudem 35 Mal auf. Aslan traf ebenfalls 32 Mal und bereitete 40 Treffer vor. Im Alleingang schossen die Angreifer Union auf Platz drei der B-Liga, Gruppe 3.

Simon Klaßes (31 Tore/Concordia Lötsch)

In seinem zweiten Jahr bei der Concordia gelangen dem 24-jährigen Simon Klaßes 31 Tore in 29 Spielen.

Jan Ballis (30 Tore/TSV Boisheim)

Der 34-jährige Spielertrainer Jan Ballis zeigte seiner Mannschaft, wo es lang geht – 30 Tore in 27 Spielen.

Kreisliga C: Maurice Schmitz (34 Tore/Niersia Neersen II)/Ercan Yilmaz (37 Tore/CSV Marathon II)

In den kleineren Kreisliga-C-Gruppen waren Maurice Schmitz und Ercan Yilmaz die besten Torschützen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung