1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Krefelderin Lea Schüller trifft bei DFB-Sieg sehenswert per Volley

Fußball : Schüller bei DFB-Sieg erfolgreich

Der Auftakt ins Länderspieljahr verlief für die Frauen-Nationalmannschaft erfolgreich. Krefelderin Nicole Anyomi feiert ihr Debüt im A-Team.

Die DFB-Frauen um die beiden Krefelderinnen Lea Schüller und Nicole Anyomi haben einen Auftakt nach Maß ins Länderspieljahr 2021 hingelegt. In Aachen siegte das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg mit 2:0 gegen Belgien. Am Mittwoch (18.30 Uhr) trifft Deutschland auf die Niederlande und spielt um den Sieg im spontan einberufenen Drei-Länder-Turnier. Dabei erwischten Schüller und Anyomi einen perfekten Tag. Schüller begann in der Sturmspitze und konnte nach zwei Minuten den Führungstreffer von Svenja Huth bejubeln. Nach einer guten Viertelstunde hatte die Angreiferin vom FC Bayern München selbst die Chance auf das 2:0, vergab jedoch freistehend. Nach einem weiteren nicht anerkannten Abseits-Tor platzte in Halbzeit zwei endlich der Knoten. Nach Flanke von Huth traf Schüller per sehenswertem Volley in der 55. Minute zum 2:0. Es war bereits ihr 13. Länderspieltor im 24. Spiel. Spielerisch passierte anschließend nicht mehr viel.

Für Nicole Anyomi wurden es dennoch ganz besondere 30 Minuten. In der 61. Minute wurde die Krefelderin nämlich für Klara Bühl eingewechselt und feierte so im dritten Anlauf ihr Debüt in der A-Nationalmannschaft. Voss-Tecklenburg attestierte Anyomi und Mit-Debütantin Sjoeke Nüsken nach dem Spiel ein „großes Potenzial“, beide „müssen sich aber noch in vieles reindenken, da müssen wir geduldig sein“, sagte die Bundestrainerin. Nach dem schlussendlich ungefährdeten Sieg über Belgien dürfte die Aufgabe im zweiten Spiel deutlich schwieriger werden. In Venlo treffen die Deutschen am Mittwoch auf Vize-Weltmeister Niederlande. „Oranje“ gewann den Auftakt gegen Belgien mit 6:1. „Wir wollen und müssen uns gegen die großen Nationen messen“, blickt Voss-Tecklenburg auf das Spiel. tin