1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Krefelder Tenniskreis geht mit frischem Personal in die Saison

Tennis : Neues Personal im Tenniskreis

Oliver Mours und Christoph Müller werden in Zukunft als Jugendtrainer für die Talentförderung verantwortlich sein. Gesucht werden noch zwei Jugendwarte.

In Kürze wird Horst Giesen eine Vorstandssitzung für den Tenniskreis Krefeld abhalten. Der langjährige Vorsitzende will hierbei die Möglichkeit prüfen, eine Mitgliederversammlung einzuberufen. Im Moment ist das aufgrund der Corona-Vorschriften noch nicht möglich. Im Tenniskreis Krefeld geht im Jugendbereich eine Ära zu Ende. Anke Mühlbeyer (TC GW St. Tönis), die seit vielen Jahren das Amt der Kreisjugendwartin inne hat, tritt nun zurück.

Mühlbeyer, die auch Vorsitzende des TC GW St. Tönis ist, ist seit zwölf Jahren für die Kreisjugend zuständig und hat dieses Amt sehr erfolgreich gestaltet. Im Jahre 2016 bekam Mühlbeyer für ihr ehrenamtliches Engagement die Silberne Ehrennadel des Tennisbezirks überreicht. Neben Mühlbeyer tritt auch der zweite Jugendwart Holger Plauschin (BW Krefeld) zurück. Auch Plauschin war nunmehr zwölf Jahre im Amt. Beide Posten sind jetzt vakant und es werden Nachfolger gesucht. „Leider ist die Bereitschaft für die Übernahme dieser Funktion bisher nicht vorhanden. Eine Sitzung mit dem Jugendausschuss, den Jugendwarten der Vereine und von Eltern der Kinder, die im Kreisjugendtraining sind, muss noch stattfinden. Diese war schon im November 2020 geplant, musste aber wegen der Coronavorschriften abgesagt werden“, sagt der Kreisvorsitzende Horst Giesen und hofft, dass sich in Kürze zwei ehrenamtliche Nachfolger finden werden. Wer diese interessante Tätigkeit ausüben möchte, der kann sich bei Horst Giesen melden. Für diese Funktion eignen sich auch Senioren, die in Zukunft gerne junge talentierte Tennisspieler mit dem Trainerteam fördern und betreuen wollen.

Kreisvorsitzender hofft auf
eine erfolgreiche Zukunft

 Vorsitzender Horst Giesen hofft, dass sich für die Jugendwarte Ehrenamtliche finden.
Vorsitzender Horst Giesen hofft, dass sich für die Jugendwarte Ehrenamtliche finden. Foto: Crefelder TC

Aber nicht nur die Ära der beiden Jugendwarte endet. Auch der bisherige Jugendtrainer Sascha Klör beendet auf eigenem Wunsch seine Tätigkeit für den Tenniskreis Krefeld. In der Nachfolgefrage hat Horst Giesen aber eine sehr gute Lösung parat. Oliver Mours und Christoph Müller übernehmen gemeinsam die Aufgabe als Kreisjugendtrainer. Beide sind in der hiesigen Tennisszene bestens bekannt. Oliver Mours betreibt seit Jahren die Tennishalle Lohrheide und wurde vor einem Jahrzehnt vom Deutschen Tennis Bund zum Trainer des Jahres gekürt. Auch Christoph Müller ist überregional bestens bekannt.

Müller hatte viele Jahre beim DTB das Amt des Bundestrainers für Rollstuhltennis inne. Giesen: „Gerade beim Nachwuchs ist der Tenniskreis Krefeld gegenüber den Kreisen Moers, Neuss, Viersen, Kleve und Mönchengladbach sehr erfolgreich und gewann schon viele Titel.“ So hofft der Kreisvorsitzende, dass dieser erfolgreiche Weg sich mit dem renommierten Trainerduo fortsetzt.