1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Krefeld: U 23 des KEV verliert gegen Hammer Eisbären 4:5

Eishockey : U 23 des KEV verliert gegen Hammer Eisbären 4:5

Die Oberliga bereitet sich auf den Saisonstart am 6. November vor. Alle Spiele live im Netz zu sehen.

Diese Team-Zusammensetzung der U 23 des KEV war eine Notlösung, und wird man in der kommenden Drittliga-Saison ab dem 6. November nicht mehr zu sehen bekommen. Der KEV unterlag im Test gegen den Oberligarivalen Hammer Eisbären mit 4:5 (1:2, 2:1, 1:2).

KEV-Trainer Elmar Schmitz musste auf ganz junge Spieler zurückgreifen wie den 16-jährigen Michal Cychowski und den 17-jährigen Dorian Kielbasa, um drei Blöcke aufbieten zu können. Die bisher im Oberligateam eingesetzten U 20-Spieler konnten wegen ihrer DNL-Spiele gegen Köln ebenso nicht mitspielen, wie die U 23-Cracks der Pinguine, die beim Kooperationspartner in Ravensburg weilen.

Grygiel konnte einen Penalty nicht im Tor unterbringen

So lief der KEV ständig einem Rückstand hinterher, doch das Teenie-Team, angeführt vom 37-jährigen Routinier Adrian Grygiel, gab nie klein bei, holte sogar im zweiten Drittel einen 1:3-Rückstand zum 3:3 auf. Wer nun dachte, dass die Hammer mit den Kräften nachlassen würden, irrte sich. Mit allen Tricks wollten sie das für sie gute Ergebnis behaupten – besonders der 43-jährige Igor Furda, der zu Beginn des Schlussdrittels auf fünf Metern Entferung seinen Schläger einem KEV-Angreifer zwischen die Beine schleuderte. So was hat man schon lange nicht mehr in höheren Ligen zu sehen bekommen. Furda ging auf die Strafbank, Grygiel vergab aber den Penalty. Viele der 89 Zuschauer hatten sich auf eine Verlängerung eingestellt, nachdem Patrick Demetz mit seinem zweiten Treffer der Ausgleich zum 4:4 (55.) gelungen war. Doch in der 56. Minute trafen die Hammer zur 5:4-Führung, die sie über die Zeit retteten. Trainer Schmitz bleibt auch nach der Niederlage Optimist, sagt: „Trotz unseres reduzierten und extrem jungen Kaders waren wir mit Hamm auf Augenhöhe. Das lässt uns hoffen, dass wir die Eisbären über die Saison hinter uns lassen können.“  B.F.