1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Krefeld: Tennisteams steigen auf - darunter auch Friedhelm Funkel

In Regional- und Niederrheinliga : Erfolgreiches Wochenende für Krefelder Tennisteams

Heimische Tennisklubs feiern Aufstiege in die Regional- und Niederrheinliga. Besonders beeindruckten dabei die Damen 30 des TV 03 Schwarz-Gelb.

Zahlreiche Tennisteams in der Region hatten am zurückliegenden Wochenende Grund zur Freude. Die Damen 30 des TV 03 Schwarz-Gelb beenden nach dem 6:3 gegen den Gladbacher HTC die Saison ohne Niederlage und stehen unangefochten an der Tabellenspitze der Niederrheinliga. Den Aufstieg zur Regionalliga zurrte die Mannschaft um Anne Haerdle schon vor zwei Wochen fest. Auch Teamchefin Maike Klein freute sich und sagte: „Wir sind glücklich, denn wir haben eine fulminante Saison hingelegt.“

Einen Steinwurf entfernt wurde auch beim Crefelder HTC gejubelt. Die Herren 55 des CHTC waren auch im letzten Saisonspiel gegen den TC Wickrath in optimaler Form und gewannen mit 7:2. Somit steigt die Mannschaft, in der auch Bundesligatrainer Friedhelm Funkel (Fortuna Düsseldorf) munter mitmischt, von der 1. Verbandsliga in die Niederrheinliga auf.

Auch in der Tennisabteilung des TuS St. Hubert ist die Freude groß. Seit Jahren steigen die Herren 30 stetig auf. Nun steht die Krönung an. Durch den klaren 7:2-Sieg im Derby gegen den TC Bovert stehen die St. Huberter so gut wie sicher als Aufsteiger zur Regionalliga fest. Der Tabellenführer ist ungeschlagen, dagegen haben die nachfolgenden Konkurrenten Lennep und Bovert jeweils eine Niederlage auf dem Konto. Das letzte Spiel am 29. Juni gegen GW Oberkassel hat für die St. Huberter kaum noch Relevanz. Auch bei einer knappen Niederlage wäre der TuS St. Hubert in der Regionalliga.

Keine Aufstiegschancen mehr haben die Damen 55 des CSV Marathon. Nach der klaren 2:7-Niederlage gegen GWR Büderich verlor das Team um Ulrike Theil den Spitzenplatz in der Niederrheinliga. Teamchefin Marion Winzen sagt: „Die dicken Brocken kommen für uns jetzt am Ende. Wir haben nur den Klassenerhalt angepeilt und diesen auch erreicht.“

Eine bittere Pille müssen die Herren 40 von Blau-Weiß Krefeld schlucken. Durch die klare 2:7-Niederlage gegen den Tabellennachbarn TTC Brauweiler steht der Abstieg aus der Regionalliga nun endgültig fest. „Das ist sehr schade, doch wir fanden in dieser Saison nicht zu unser Form“, sagte Mannschaftsführer Sven Pisters. Auch die Damen 40 von Blau-Weiß Krefeld verloren ihr Spiel in der Regionalliga mit 3:6 gegen GW Oberkassel. Vor dem letzten Spieltag steht das Stadtwaldteam weiterhin auf dem vierten Tabellenrang.