1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Krefeld: Tennis-Medenspiele werder fortgesetzt

Tennis : Tennis-Medenspiele werden fortgesetzt

Damen 50 von BW Krefeld treten in Hilden an. Herren 40 hoffen auf einen Sieg gegen ETB SW Essen.

Nach dem jetzigen Ende der Schulferien werden am kommenden Wochenende in den Tennisligen die Medenspiele fortgesetzt. Da es in dieser Saison coronabedingt keinen Absteiger gibt aber ein Aufstieg in die höhere Klasse möglich ist, richtet die WZ den Fokus auf die Aufstiegskandidaten.

Dazu gehören die Damen 50 von Blau-Weiß Krefeld, die direkt stark gefordert werden und im Spitzenspiel der Niederrheinliga beim TC Stadtwald Hilden antreten. „Wir denken, dass mit Hilden der schwerste Gegner der Liga auf uns wartet“, sagt Mannschaftsführerin Dorit Kersten. Vor den Sommerferien lief es für die Blau-Weißen sehr gut. Mit den Siegen gegen Eintracht Duisburg und TC Wuppertal katapultierte sich das Stadtwaldteam direkt in die Spitzengruppe.

Mit einem Sieg gegen Hilden wären die Krefelderinnen heiße Anwärter für den Aufstieg in die Regionalliga. Ein Großteil des Blau-Weiß-Teams hat im Vorjahr noch in der Regionalliga gespielt. Durch den Wechsel in eine andere Altersklasse wurde die Mannschaft aber nun für die Niederrheinliga eingestuft. „Wir sind hoch motiviert und peilen natürlich wieder die Regionalliga an. Ob uns das gelingt, wird sich dann zeigen“, so Kersten.

Eine ähnliche Situation ergibt sich auch für die Herren 40 von Blau-Weiß Krefeld. Die Mannschaft um Teamchef Sven Pisters hatte vor der Sommerpause einen hervorragenden Lauf. Drei Spiele, drei Siege, besser geht es nicht. Dabei stehen die Blau-Weißen nun mit dem punktgleichen Konkurrenten TC GW Ratingen II an der Tabellenspitze der Niederrheinliga.

Auch hier lockt der Aufstieg in die Regionalliga. Voraussetzung ist aber erst einmal ein weiterer Sieg gegen den ETB SW Essen, der bisher erst einen Erfolg auf dem Konto hat. Die starken Mitkonkurrenten aus Borbeck und Ratingen warten noch in den kommenden Begegnungen auf die Krefelder. „Gerade Borbeck hat sich den Aufstieg als Ziel gesetzt und seine Mannschaft entsprechend mit ehemaligen Bundesligaspielern der AK 30 verstärkt“, sagt Pisters.

Während die Damen 40 des TV 03 SG Krefeld zur Fortsetzung der Regionalliga noch eine Woche pausieren, geht es für die Herren 40 des TV 03 Schwarz-Gelb am Wochenende in der 1. Verbandsliga weiter. Der anstehende Gegner Eintracht Duisburg gehört zwar nicht zu den Mitfavoriten, ist aber von der 03ern, die auf Rang zwei der Tabelle stehen, nicht zu unterschätzen. „Unser Hauptkonkurrent ist sicherlich der DSC Düsseldorf, der bisher dreimal gewinnen konnte und oben steht. Aber zunächst liegt unser Augenmerk auf den Duisburger Gegner“, sagt Mannschaftsführer Mark Claesges.

In der Parallelgruppe der Herren 40 führt der TK RW Kempen nach drei Siegen die Tabelle an und fährt im Spitzenspiel zum punktgleichen Verfolger BW Elberfeld.