1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Krefeld: St. Tönis schießt Marathon ab

Fußball : St. Tönis schießt Marathon ab

Der A-Kreisligist feiert beim 7:1 bereits den vierten klaren Erfolg nacheinander und sitzt Tabellenführer Strümp im Nacken.

Durch einen 2:1-Sieg gegen den VfR Fischeln II hat der SSV Strümp erneut die Tabellenspitze in der Fußball-Kreisliga A übernommen. Mit dem SV St. Tönis, Teutonia St. Tönis II, dem TSV Bockum und den TSF Bracht folgen vier punktgleiche Teams, die nur zwei Zähler weniger als die Strümper auf dem Konto haben. Mit dem VfR Krefeld, dem VfL Willich II wie dem CSV Marathon liegen drei Aufsteiger am Tabellenende.

Einen hervorragenden Lauf hat die Reserve von Teutonia St. Tönis. Mit einem 7:1 gegen den CSV Marathon feierte das Team von Trainer Jonas Schüler den vierten hohen Sieg in Folge. Schüler sagt: „Es läuft, die Mannschaft ist gut in Schwung.“ Er freut sich besonders über die Offensivkraft seines Teams.

Angeführt von Mittelfeldstratege Burhan Sahin, der zum hohen Sieg zwei Treffer beisteuerte, war Teutonia stets im Vorwärtsgang, schoss bis zur Pause durch zwei Treffer von Philipp Kösters einen 2:1-Vorsprung heraus. Der Treffer für Marathon resultierte aus einem Eigentor von Markus Klann. Die Gäste waren nur in den ersten 45 Minuten ein aufmerksamer Gegner.

Nach dem Seitenwechsel baute der CSV deutlich ab. Im weiteren Spielverlauf setzte sich die spielerische Klasse der Teutonen durch, und so ergaben sich viele weitere Chancen, die St. Tönis auch nutzte. Auch im sechsten Spiel in Folge überzeugte der CSV nicht, musste die Punkte dem klar besseren Gegner überlassen.

VfB Uerdingen unterliegt
beim OSV Meerbusch 0:1

Nur eine Woche sonnte sich der VfB Uerdingen an der Tabellenspitze. Dieses Wechselspiel haben sich die Uerdinger selbst zuzuschreiben. Die 0:1-Pleite beim OSV Meerbusch hatte das Team um Abwehrrecke Alexander Haybach nicht auf dem Plan. VfB-Trainer Stefan Rex war nach dem Schlusspfiff ein fairer Verlierer: „Glückwunsch dem OSV. Der Gegner hat auf Grund seiner couragierten Spielweise verdient gewonnen.“ Die entscheidende Szene passierte in der 75. Minute, als Matthias Baumeister einen Foulelfmeter platziert zum 1:0 einschoss. Rex: „Der Strafstoß war völlig in Ordnung. Allerdings blieb in zwei weiteren Szenen der Pfiff des Unparteiischen für uns aus. Das war nicht in Ordnung.“

TSV Bockum schlägt
TSV Kaldenkirchen 2:1

Mit einem 2:1-Sieg gegen den TSV Kaldenkirchen kehrte der TSV Bockum in den Kreis der Spitzenteams zurück. Über weite Strecken waren die Bockumer das spielbestimmende Team. Sami Praedel legte mit dem frühen 1:0 den Grundstein. Nach der Pause erhöhte Christian Tönnißen nach schöner Vorarbeit von Praedel auf 2:0. Spannend wurde es nach dem Anschlusstreffer der Grenzländer. Die frühzeitige Entscheidung hatte Timm Goos auf dem Fuß, doch seinen Foulelfmeter hielt Gästekeeper Fabian Goetz in toller Manier. Bockums sportlicher Leiter Andre Verholt sagt: „Solche Spiele muss man gewinnen, wenn man oben mitmischen will.“

Hülser SV bezwingt
Union Nettetal II 2:1

Einen wichtigen 2:1-Erfolg erkämpfte der Hülser SV bei der Zweitvertretung von Union Nettetal. Miguel Oreja und Mike Königshausen schossen die Tore, brachten die Hülser in der Tabelle in ruhiges Fahrwasser.