Krefeld: So haben die Tischtennis-Teams am Wochenende gespielt

Tischtennis : TSV Bockum punktet auch gegen Holzbüttgen

Tischtennis-Landesligist ist nach dem 9:3-Sieg weiter auf Aufstiegskurs.

Die Herren von Tischtennis-Landesligist TSV-Bockum bleiben weiter auf Aufstiegskurs. Gegen den SV DJK Holzbüttgen III gewannen die Krefelder vor heimischem Publikum deutlich mit 9:3. Hoch motiviert ließen die Gastgeber den Neussern wenig Chance zur Gegenwehr, starteten gleich mit drei gewonnenen Doppeln. Spieler Jens Böhnisch sagt: „Ich bin mit unserer Leistung zufrieden. Nächste Woche geht es in Anrath weiter. Je mehr Punkte wir holen, desto schneller kommen wir unserem Ziel Wiederaufstieg näher.“

In der Herren-Oberliga hat der SC Bayer 05 Uerdingen zu Hause 5:9 gegen den TTV Ronsdorf verloren. Ohne Paul Freitag gingen die Gastgeber nach den Doppeln 2:1 in Führung – eigentlich ein guter Start nach der bisherigen Doppelbilanz dieser Saison. In den Einzeln passte dann aber nicht mehr viel zusammen. Spieler Matthias Uran sagt: „Wir haben zum ersten Mal zwei Doppel gewonnen. Dann wurde es bitter. Ich führe im fünften Satz 8:1 und vollbringe das Kunststück, noch 9:11 zu verlieren. Am Nebentisch führt Christian Peil 5:0 im fünften Satz verliert am Ende gegen den gegnerischen Spitzenmann noch 11:13.“ Auch Samuel Ljuri konnte seine 2:0-Führung nicht ins Ziel bringen. Am Ende war die 5:9-Niederlage unglücklich – das zeigt das knappe Satzverhältnis 25:29. Uran: „Gefühlt war mehr drin.“

Die Regionalliga-Damen des Anrather TK RW haben ihr Auswärtsspiel gegen TTC G.-W. Staffel 1953 II mit 5:8 verloren. Damit verpasst das Team einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Den ersten Rückschlag mussten die Anratherinnen einstecken, noch bevor der erste Ball gespielt war. Der Oberschiedsrichter beanstandete den Schläger von Anna Schouren wegen fehlender Noppen auf einem Noppen-außen-Belag. So musste Schouren mit einem Ersatzschläger antreten. Mitspielerin Lara Usbeck sagt: „Anna musste mit einem Schläger ohne Noppen spielen. Unser gemeinsames Doppel haben wir dann verloren.“ Das zweite Doppel konnten die Gäste jedoch gewinnen. Der erste Einzeldurchgang im Anschluss war auf Augenhöhe. Doch danach kippte das Spiel – Endstand 5:8. Usbeck: „Leider haben wir dieses wichtige Spiel verloren.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung