Krefeld Ravens: Footballer treffen auf Cologne Ronin

Football : Krefeld Ravens peilen die perfekte Hinrunde an

Die Krefelder Footballer wollen am Samstag gegen die Cologne Ronin die Tabellenspitze verteidigen.

Es läuft perfekt für die Krefeld Ravens. Anders kann man diesen Saisonstart nicht beschreiben. Die Footballer marschieren durch die West-Gruppe der Landesliga NRW, stehen nach drei Siegen aus drei Spielen an der Tabellenspitze. Die Krefelder Defensive ist bis dato tadellos, ließ in den Spielen gegen Köln, Wesseling und Troisdorf nicht einen Score der Gegner zu. Das Punkteverhältnis: 139:0 – Dominanz pur. Spannend wird es dabei nur selten.

Mit dem Heimspiel gegen das zweite Kölner Team, die Cologne Ronin, schließen die Ravens am Samstag (15. Juni, 15 Uhr) die Hinserie ab. Die Kölner verloren zwei ihrer drei Spiele, konnten nur gegen die Cologne Falcons II siegen. Ravens-Cheftrainer Bernd Franzen sagt: „Die Ronin haben letztes Jahr noch eine Liga höher gespielt und kommen mit einem Sieg im Nacken nach Krefeld. Ich erwarte also einen starken Gegner.“ Dennoch: Die Krefelder sind der Favorit, die Vorzeichen stehen auf einen weiteren klaren Sieg.

Krefeld Ravens bieten Essen, Musik und Party vor dem Spiel

Doch eines ist klar: Auch ohne Spannung lohnt sich ein Besuch auf der Anlage im Kaiser-Wilhelm Park. Das liegt zum einen am Programm abseits des Sportlichen. Zum Football gehört die Show und das wissen die Organisatoren der Ravens. Gameday-Manager Christoph Wittfeld stellt zusammen mit seinem Team zu jedem Heimspiel ein Rahmenprogramm auf die Beine. So wird es am Samstag zusammen mit der Brauerei Königshof als Spieltags-Partner ein Halbzeit-Kick geben. Musik, DJ und Hüpfburg gehören zum Standardprogramm, das ab 12.30 Uhr startet. Außerdem gibt es Verpflegungsstände mit Burgern, Drinks und Eis. Die Cheerleader der Ravens werden ebenfalls eine Show präsentieren.

Für Football-Neulinge bilden die Heimspiele der Ravens zudem noch immer einen guten Einstieg. Stadionsprecher und Football-Experte Bastian Kluth erklärt über die Lautsprecher einzelne Spielzüge, klärt Regelfragen und hält den Zuschauer auf dem Laufenden.

Doch auch auf dem Feld liefern die Ravens eine Top-Leistung ab. Die Gründe für den sportlichen Erfolg liegen auf der Hand. Die Qualität des Kaders ist enorm hoch, die anderen Teams in der Krefelder Gruppe sind auf vielen Positionen schlechter besetzt, können schlichtweg nicht mithalten. Zudem besitzen die Ravens einen großen Kader, haben so die Möglichkeit immer wieder zu rotieren und können Spiele in kurzer Distanz konditionell besser wegstecken als die Konkurrenz. Hinzu kommt der absolute Wille und die konzentrierte Einstellung, die vom Trainergespann auf die Mannschaft verübt und auf dem Platz abgerufen wird.

Mit einem Sieg gegen Köln soll nun die perfekte Hinrunde beendet werden. Franzen: „Wir bereiten uns mit guter Scoutarbeit und hartem Training auf Köln vor, wie auf alle anderen Teams. Wir sind heiß auf dieses Spiel und wollen um jeden Preis die Tabellenspitze verteidigen.“ Danach steht eine rund einmonatige Spielpause an, erst Mitte Juli geht es mit dem Rückrunden-Auftakt gegen die Cologne Falcons II weiter.

Mehr von Westdeutsche Zeitung