1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Krefeld: Nina Mittelham ist Deutsche Meisterin im Tischtennis

Tischtennis : Nina Mittelham ist erneut Deutsche Meisterin

Tischtennisspielerin aus Willich hat ihren Titel verteidigt.

Die gebürtige Willicherin Nina Mittelham hat erneut die Deutsche Meisterschaft im Tischtennis gewonnen. In Chemnitz konnte sie ihre Titel im Einzel und im Doppel verteidigen. Dabei kam die Nummer 40 der Weltrangliste erst langsam ins Turnier, wurde aber mit jeder Begegnung stärker. Die 23-Jährige sagt: „Es war diesmal nicht einfach. In letzter Zeit waren viele Turniere und ich war viel unterwegs. Deswegen bin ich froh, dass ich mich über die zwei Tage von Spiel zu Spiel steigern und auch gegen die besseren Gegnerinnen gewinnen konnte. Das war kein Selbstläufer.“

Ein Endspiel-Krimi
in sieben Sätzen

Richtig spannend wurde es für die Sportsoldatin dann im Einzel-Finale gegen die dreifache Deutsche Meisterin Kristin Lang (SV DJK Kolbermoor). Mittelham: „Das Finale war mehr als ein Krimi. Ich weiß bis jetzt nicht wirklich, wie ich das noch geschafft habe, das Spiel zu gewinnen. Ich lag relativ schnell mit 0:3 hinten. Kristin hat sehr gut angefangen. In den ersten Sätzen hatte ich keine Chance.“

Doch die Willicherin ließ sich nicht beirren und stellte ihr Spiel um: In der Folge machte Lang mehr Fehler. Mittelham verkürzte auf 3:3 Sätze – es ging in den Entscheidungssatz. „Im siebten Satz bin ich nicht optimal mit 0:5 gestartet. Ich habe versucht ruhig zu bleiben und den Ball einfach auf den Tisch zu spielen“, so Mittelham.

Beim Zwischenstand von 9:9 im letzten Satz war das Endspiel ausgeglichen – Kleinigkeiten entscheiden über Sieg oder Niederlage. Mittelham behielt die Nerven und verwandelte gleich den ersten Matchball: Sie ist auch 2020 die Deutsche Meisterin. In der Doppelkonkurrenz trat das Nachwuchstalent mit Nationalmannschaftskollegin Sabine Winter vom TSV Schwabhausen an. Im Finale gewann das Duo gegen Jessica Göbel/Tanja Krämer (beide TV Busenbach) in 3:1 Sätzen.