1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Krefeld: Letzter Spieltag für Bezirksligisten vor der Winterpause

Fußball : VfL Tönisberg erkämpft sich ein Remis

Der Bezirksligist spielt 2:2 in Sonsbeck. Willich, Vorst und Grefrath verlieren.

Der VfL Tönisberg geht als Tabellenzweiter in die Winterpause. Im letzten Spiel des Jahres spielte die Mannschaft von Trainer Andreas Weinand 2:2 beim SV Sonsbeck II. Da das Spiel von Konkurrent Broekhuysen ausfiel, überwintern die Berger erst einmal auf dem Relegationsplatz. Im Willy-Lemkens-Sportpark entwickelte sich zunächst ein fehlerbehaftetes Spiel beider Mannschaften. Kurz vor der Pause schlug Tönisberg dann aber zu, als Dominik Mrosek einen Abpraller ohne Probleme über die Linie drückte. Doch Sonsbeck spielte mutig auf und drehte das Spiel nicht unverdient. Maximilian Leon Giesen (48.) und Niklas Maas (64.) brachten die Gastgeber in Führung, erst danach übernahm Tönisberg die Kontrolle. Folgerichtig köpfte Moreno Mandel am zweiten Pfosten freistehend zum Ausgleich ein (72.). In der Endphase drängte Tönisberg auf den Siegtreffer, doch dieser wollte nicht mehr fallen.

Bereits am Freitagabend haben sich die drei hiesigen Bezirksligisten in der Gruppe drei mit Niederlagen in die Winterpause verabschiedet. In einem direkten Duell der unteren Plätze verlor der SV Vorst gegen die TuRa Brüggen mit 1:5 und rutscht durch die fünfte Niederlage in Serie immer tiefer in den Abstiegskampf. Damit liegt Vorst nun mit 20 Punkten auf dem Relegationsplatz 15. Einen Grund zur Panik gibt es aber noch nicht, der Kampf um den Klassenerhalt ist extrem eng.

Auch der SSV Grefrath und der VfL Willich sind mit 21 bzw. 22 Punkten mit dabei, beide Teams verpassten es, sich mit einem Sieg vor der Winterpause ein wenig Luft zu verschaffen. Die Willicher verloren mit 1:4 bei den Sportfreunden Neuwerk, leisteten sich dabei vor den beiden ersten Gegentore zwei Abwehrfehler und liefen so vergeblich einem Rückstand hinterher. Nach einem 0:3-Rückstand kam Grefraths Aufholjagd gegen den Tabellenzweiten Teutonia Kleinenbroich zu spät – 2:3. Alle Bezirksligisten haben nun acht Wochen Pause. Am Wochenende rund um den 9. Februar geht es wieder los.