1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Krefeld: Hockey-Teams des CHTC starten ins neue Jahr

Hockey : CHTC-Teams starten ins neue Hockey-Jahr

Herren reisen zum Spitzenspiel, Damen empfangen Köln.

Mit einem Kracher beginnt das neue Hockey-Jahr für das Herrenteam des Crefelder HTC. Am Sonntag, 5. Januar, um 14 Uhr könnte es möglicherweise schon eine Vorentscheidung darüber geben, ob die Krefelder die Türe zu den Playoffs weit aufstoßen können. Uhlenhorst Mülheim ist Gastgeber und heiß auf die Krefelder. Bei einem Sieg würden die Krefelder ihren zweiten Platz festigen. Bei einer Niederlage dürften sich die Mülheimer freuen und würden den CHTC überflügeln. CHTC-Trainer Robin Rösch sieht dem ersten Spiel 2020 aber gelassen entgegen: „Wir hatten ein paar Tage frei und konnten relaxen. Am Donnerstag sind wir wieder ins Training eingestiegen. Wir wollen natürlich alles daran setzen, zu gewinnen und bis zum Schluss um die Playoff-Plätze mitspielen.“

Bis auf den verletzten Henrik Mertgens (Bänderdehnung) kann Rösch sein bestes Team aufbieten. Auch die beiden aktuellen A-Nationalspieler Niklas Wellen und Luis Beckmann stehen trotz diverser Lehrgänge in der Nationalmannschaft für ihr Team bereit. Der Vorsprung des CHTC auf Uhlenhorst Mülheim beträgt zwei Punkte. Dabei gilt zu bedenken, dass die Mülheimer ein Spiel weniger als die Seidenstädter ausgetragen haben. Und gerade diese Tatsache macht die Begegnung brisant. Sollten die Mülheimer gegen den CHTC siegreich sein, dann hätten die Krefelder geringere Chancen, die Endrunde zu erreichen.

Aber auch der Spitzenreiter Rot-Weiß Köln ist noch nicht am Ziel. In der Domstadt findet am Sonntag ebenfalls ein tolles Match statt, und zwar zwischen Rot-Weiß Köln und dem Stadtrivalen Blau-Weiß. „Egal wie das Wochenende verläuft. Wir hatten bisher eine tolle Hinrunde und haben wahrscheinlich nichts mehr mit dem Abstieg zu tun. Das freut mich ganz besonders“, ergänzt Rösch.

CHTC-Damen spielen starke Bundesliga-Saison

Stärker als erwartet haben sich bisher die Damen des CHTC als Aufsteiger in der Bundesliga präsentiert. Als Tabellenvierter mit deutlichem Abstand zu den nachfolgenden Rängen kann das Team von Trainer Andre Schiefer den nächsten Aufgaben entgegensehen. Vielleicht winkt sogar noch der dritte Tabellenplatz in der Gruppe West der Bundesliga. Mit dem Heimspiel gegen RW Köln (Samstag, 4. Januar, 16 Uhr) sowie der Auswärtsbegegnung beim UHC Mülheim (Sonntag, 5. Januar, 12 Uhr) geht es gegen zwei starke Teams der Liga.