Krefeld Hand-in-Hand-Cup steigt am Samstag

Das Benefiz-Fußballturnier wird zum 21. Mal ausgetragen. Spenden gehen an die Villa Sonnenschein.

Der Sportplatz in Tönisberg wird am Samstag wie in der Vergangenheit gut gefüllt sein.

Der Sportplatz in Tönisberg wird am Samstag wie in der Vergangenheit gut gefüllt sein.

Foto: Axel Jusseit

Die Plätze sind schon hergerichtet. Auf dem Naturrasen des VfL Tönisberg prangen die beiden Schilder „Old Trafford“ und „Estadio Santiago Bernabéu“. Die Jungs vom Hand-in-Hand-Cup wuseln seit Mittwoch auf der Platzanlage an der Schaephuysener Straße herum, um startklar zu sein für NRWs größtes Charity-Fußballturnier: den sportwetten.de-Hand-in-Hand-Cup 2024. Der 21. Hand-in-Hand-Cup wird wieder ein Familienfest sondergleichen. „Wir freuen uns ungemein auf den Tag. Wenn alle gemeinsam mit anpacken, entsteht hier immer etwas Großartiges“, sagt Hand-in-Hand-Cup-Mitorganisator Sven Feiten.

Mehr als 30 Freiwillige engagieren sich ganzjährig für den guten Zweck. „Alle sind ehrenamtlich dabei und aus einer Idee, die vor 22 Jahren an der Biertheke entstanden ist, wurde das größte Charity-Turnier in NRW“, freut sich Feiten. Eine vierstellige Zahl an Besuchern erwarten die Veranstalter über den Tag verteilt am Samstag in Tönisberg. Der Anstoß für die teilnehmenden Teams erfolgt durch Kempens Bürgermeister und Turnier-Schirmherr Christoph Dellmans um 10 Uhr. Sportlich gesehen geht es wieder um viel Prestige und den Wanderpokal. Der eigentliche Ursprungsgedanke der Organisatoren liegt aber ganz woanders. „Helfen, um zu helfen – und viel Spaß dabei haben“ lautet das Motto. „Das Besondere bei uns sind nicht irgendwelche ehemaligen Fußballprofis, sondern die ganz normalen Menschen, die zusammenkommen, um etwas Gutes zu tun“, sagt Michael „Micky“ Foehde, der zu den Urgesteinen des Turniers gehört und gemeinsam mit Sohn Phillip im Moderatoren-Duett durch den Turniertag führen wird.

Organisatoren besuchen
die Villa Sonnenschein

In diesem Jahr wird beim Hand-in-Hand-Cup wieder fleißig für die Villa Sonnenschein gesammelt. Das Familienhaus für krebskranke Kinder in Krefeld kann sich ganzjährig auf die Unterstützung der Hand-in-Hand-Cup-Crew verlassen. „Es ist mir wichtig, dass wir alle wissen, warum wir uns so engagieren. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie wir bei unserem ersten Besuch hier gesprochen haben – auch darüber, dass Kinder gestorben sind“, schildert Feiten die Verbindung zur Villa Sonnenschein. 55 000 Euro kamen im vergangenen Jahr beim 20-jährigen Bestehen des Turniers zusammen. Eine enorme Summe, die auch dank des Engagements von Turniersponsor sportwetten.de möglich war. „Auch in diesem Jahr freut sich die ganze Belegschaft von sportwetten.de wieder auf den sportwetten.de-Hand-in-Hand-Cup in Kempen-Tönisberg. Wie zu hören war, hat sich das Organisations-Team des Cups besonderes einfallen lassen. Wir – als stolzer Partner des Turniers – sind gespannt und können den 8. Juni kaum erwarten“, teilt Sascha van Treel, Chief Marketing Officer der pferdewetten.de AG, die hinter der finanziellen Unterstützung des Turniers steht, mit.

Besonders wird es auf jeden Fall, denn mit der Deutschen Komiker Nationalmannschaft und der Nacktionalmannschaft haben sich ganz besondere Teams angekündigt. „Unsere Teams sind auf ihre Art und Weise alle einzigartig“, berichtet Phillip Foehde. Der Vorjahressieger – die Mannschaft Kick and Quatsch – kommt beispielsweise mit einem ganzen Bus und dutzenden Fans extra aus Oberhausen ins beschauliche Tönisberg angereist. „Dann haben wir da die Urgesteine wie die Haas Hurricanes, Team Black&White, Real de Höh oder die SP Ritterstraße, die jedes Jahr mit zahlreichen Leuten anreisen, um hier einen tollen Tag zu verbringen“, so Foehde Junior weiter.

Denn neben dem Fußballprogramm ist mit Hüpfburgen, Kinderschminken, einer riesigen Tombolo und einer Maskottchen-Parade der hiesigen Fußballvereine sowie der Paw-Patrol-Bande für viel Unterhaltung gesorgt. Nach dem Turnier startet dann um 19 Uhr die After-Soccer-Party. Am ganzen Tag gilt in Tönisberg freier Eintritt. Alle Einnahmen gehen als Spende an die Villa Sonnenschein.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Bundestrainer Shuan Fatah (v.l.), AFVD-Vize-Präsident Andreas
Nationalteam zu Gast in Krefeld
Die Ravens empfangen im Oktober die deutsche Football-Auswahl zum ersten Spiel auf deutschem Boden seit neun JahrenNationalteam zu Gast in Krefeld