1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Krefeld: Fußball-Oberligist Teutonia St. Tönis feiert Schützenfest

Fußball : Teutonia St. Tönis feiert Schützenfest

Genda und Bajraktari treffen doppelt – 8:1-Erfolg.

Ohne die zentralen Schlüsselspieler Kevin Breuer und Dominik Dohmen feierte Fußball-Oberligist ein 8:1-Schützenfest gegen Aufsteiger 1. FC Mönchengladbach. Die St. Töniser setzen sich damit in der oberen Tabellenhälfte fest.

Kastrati stellte in Abwesenheit des privat verhinderten Kapitäns Breuer und des angeschlagenen Dohmen um auf ein 3-5-2-System mit Lukas Stiels, Jannik Schulte und Hiroya Genda im zentralen Mittelfeld. Nach kleinen Problemen zu Beginn der Partie eröffnete Stiels bereits in der 12. Minute den Torreigen. Nach einer Ecke bugsierte der 22-Jährige den Ball aus kurzer Distanz über die Linie.

Kastrati: „Elf Punkte aus sechs Spielen sind ein guter Start“

Keine zehn Minuten später erhöhte Hiroya Genda auf 2:0 (21.), ehe Stürmer Leonard Bajraktari nach einer guten halben Stunde schon für die Vorentscheidung sorgte (33.). Es folgte ein Doppelschlag von Kosuke Nishi (35.) und Jannik Schulte (38.), der für klare Verhältnisse sorgte. Da war der Ehrentreffen kurz vor der Halbzeit zu verschmerzen. Mit dem 5:1 im Rücken machte Kastrati früh von seinem Wechselkontingent Gebrauch. Selim Özdemir und Semih Zeriner kamen zur Halbzeit, Malik Cakmakci wurde in Minute 58 eingewechselt. Tore fielen ab der 68. Minute wieder. Erst machte Genda seinen Doppelpack perfekt, dann erzielte Joker Cakmakci sein erstes Saisontor (78.), und zum Abschluss traf auch Bajraktari zum zweiten Mal (86.).

„Wir haben die schwierige Aufgabe souverän gelöst. Bei acht Toren in einem Oberliga-Spiel gibt es quasi nur Positives. Die Jungs auf dem Platz haben es heute sehr gut gemacht“, freut sich Kastrati: „Mit elf Punkten aus sechs Spielen haben wir einen guten Start hingelegt.“ Die Teutonen belegen mit ihrer Ausbeute Rang sieben.