Sportfest Familienfest der Leichtathletik

Krefeld · Der SC Bayer 05 Uerdingen veranstaltete in Düsseldorf sein 17. Hallenmeeting.

Der SC Bayer 05 Uerdingen veranstaltete in Düsseldorf sein 17. Hallenmeeting.

Der SC Bayer 05 Uerdingen veranstaltete in Düsseldorf sein 17. Hallenmeeting.

Foto: Franke

855 Namen von Leichtathleten im Alter von zehn bis 19 Jahre standen in der Teilnehmerliste des 17. Uerdinger Hallen-Sportfestes. Bei diesem Meeting des SC Bayer 05 in Düsseldorfs Leichtathletikhalle war es zeitweilig mit über 2000 Athleten und Begleitern richtig voll. Schließlich hatten die jüngsten Athleten aus dem Westdeutschen Raum nicht nur ihre Eltern sondern auch noch Großeltern und Geschwister zur Unterstützung mitgebracht – ein Familien-Leichtathletikfest mit toller Stimmung  über sieben Stunden.

Organisator Peter Quasten, der bisher alle Großveranstaltungen in Düsseldorf organisiert hat, war erleichtert, als auf die Minute genau am Samstag um 17.10 Uhr auch der letzte Wettbewerb über die Bühne gegangen war. Der Hürdenlauf über 60 Meter der U 20/U 18 war noch einmal ein Highlight wegen der Top-Ergebnisse der beiden 60-Meter-Hürdensprinter Noah Meier (Cologne Athletics) in der U 20 (8,25 Sekunden) und Ben Aschhoff (Dormagen/ U 18 in 8,08 Sekunden). „Es hat alles gut geklappt, selbst als einige der insgesamt 100 Helfer sich früher verabschieden mussten,“ freute sich Quasten.

Helmut Goedhart mit immerhin
80 Jahren am Hallen-Mikrophon

Eigentlich sollten keine Uerdinger Athleten über 15 Jahre starten und stattdessen in der Organisation acht Stunden lang mithelfen. Quasten ließ aber als Ausnahme NRW-Hallenmeister Benayahou Kiangebeni ran wie Finja Stupp. Kiangebeni gewann in 7,18 Sekunden bei der U 18 den 60-Meter-Lauf wie Stupp den 20-Meter-Lauf bei der U 18 in 26,26 Sekunden. Kaum waren die Beiden erholt ging es ans Mithelfen.

Weitere Uerdinger Sieger für den SC Bayer 05 Uerrdingen waren die Zugänge Emma Wall, noch im Trikot des Moerser TV, beim Kugelstoßen W 14 mit 10,49 Meter sowie Mina Öztas bei der W 12 mit 7,78 m. Louis Schubert gewann über 800 Meter bei der der M 10 in 2:50,32 Minuten.  Besonders aufpassen mussten die Helfer bei den 60-Meter-Läufen, hätte es doch zu Kollisionen mit Läufern auf der Rundbahn kommen können. Da sorgten dann Athleten in Warnwesten dafür, dass nichts passierte.

Viel Lob bekam der 80 Jahre alte Hallen-Moderator Helmut Goedhart aus Willich. Zwei Tage lang hatte er sich vorbereitet, um die 855 jungen  Athletinnen und Athleten durch die Wettbewerbe mit dem Mikrophon zu begleiten.