KFC Uerdingen „Vorsitzender fällt nicht vom Himmel"

Krefeld · KFC-Vorstandsmitglied Sebastian Thißen sieht schwierige Wochen auf den Verein zukommen. Bis Mitte März müssten noch einmal 150 000 Euro her.

Sebastian Thißen (2.v.r) hat nach dem Rücktritt von Marc Schürmann (2.v.l.) erst einmal das Ruder beim KFC übernommen.

Sebastian Thißen (2.v.r) hat nach dem Rücktritt von Marc Schürmann (2.v.l.) erst einmal das Ruder beim KFC übernommen.

Foto: Stefan Brauer

Seit dem vergangenen Freitagnachmittag ist der Posten des Präsidenten beim KFC Uerdingen nun schon offiziell vakant. Doch ein Nachfolger ist noch nicht in Sicht. Initiativbewerbungen habe es bis Dienstag noch keine gegeben. Niemand reißt sich um das Amt beim Fußball-Oberligisten in der schwierigen wirtschaftlichen Lage.