KFC-Torjäger Musculus drängt in die Startelf

Fußball: Lucas Musculus - Torjäger im Wartestand

Der Stürmer trifft, wenn er spielt, war bisher aber nur zweite Wahl hinter Maximilian Beister und Stefan Aigner. 

Acht Tore in sechs Ligaspielen. Der KFC Uerdingen ist in den ersten Wochen in der 3.Liga noch nicht mit einem Offensiv-Spektakel aufgefallen. Was den Torabschluss und die erzielten Treffer angeht, haben die Krefelder Steigungspotenzial, auch wenn die Ausbeute mit 13 Punkten vorzüglich ist. Nur die Spielvereinigung Unterhaching, die den Uerdingern am ersten Spieltag die einzige Niederlage beibrachte, ist besser platziert.

Torjäger Musculus braucht
nicht viele Chancen

Einer, der bisher in den Ligaspielen nur selten, dann aber effektiv in Erscheinung getreten ist, heißt Lucas Musculus. Der 27-Jährige ist ein Vollstrecker im Wartestand im besten Sinne des Wortes. Vor dem Heimspiel am Samstag um 14 Uhr gegen den Hallescher FC dachte Krämer laut über einen zweiten Stürmer in der Startelf nach. Und Musculus ist offenbar eine Option: „Wir müssen sehen, wann er uns am besten weiterbringt. Von Anfang an oder von der Bank.“

Musculus braucht nicht viele Ballkontakte, ist ein Strafraumstürmer, kein mitspielender Offensivmann etwa wie Maximilian Beister. Mit einer Berührung beförderte er beim 3:2-Sieg gegen Meppen den Ball in der letzten Sekunde ins Tor. Beim 1:0-Sieg in München lenkte der den Ball als Vorlage auf Torschütze Ali Ibrahimaj weiter. Im Niederrheinpokal rettete er die Krefelder vergangene Woche mit seinen zwei Treffern beim 2:1 vor einer Blamage gegen Süchteln.

Trainer Stefan Krämer schätzt die hohen Abschlussqualitäten Musculus’. Er sieht bei seinem Schützling eher noch Verbesserungsmöglichkeiten außerhalb des Strafraums. In Münster gab er zuletzt Stefan Aigner den Vortritt im Sturmzentrum. Maximilian Beister, noch ohne Saisontreffer, wich auf die rechte Seite aus, dort wo er sich am wohlsten fühlt, neben der Position hinter den Spitzen. Doch auch Aigner traf das Tor nicht. Die Stürmer sind noch ohne Fortune. Musculus’ Treffer gegen Meppen ist der einzige eines Mittelstürmers.

Stefan Aigner erhielt ein Lob für seine Arbeit in Münster: „Es ist absolut wieder eine Option so anzufangen wie in Münster.“ Einer ist offenbar noch kein Thema für Samstag. Der neu dazugeholte Samed Yesil hat noch Nachholbedarf, er ist für einen Einsatz gegen Halle keine Alternative. Musculus steht bereit.

Mehr von Westdeutsche Zeitung