KEV: U23 spielt zeitgleich mit den Pinguinen

Eishockey : U23 des KEV spielt erneut zeitgleich mit den Pinguinen

KEV-Oberliga-Team tritt am Wochenende zweimal an.

Die U23 des KEV hat am Wochenende zwei Gelegenheiten, ihr mit fünf Punkten aus 13 Spielen mageres Konto in der dritten Eishockey-Liga aufzufüllen. Am Freitag (20 Uhr) muss das Team von Trainer Elmar Schmitz nach Erfurt zu den Black Dragons reisen. In der Tabelle liegen die Thüringer mit elf Punkten vor dem KEV auf dem vorletzten Tabellenplatz. Die Black Dragons hatten vor vier Wochen in der Rheinlandhalle mit 5:3 gewonnen, obwohl sie nach 24 Minuten mit 2:3 zurückgelegen hatten. Da lechzt man beim KEV natürlich nach einer Revanche.

Gleiches gilt für das Heimspiel am Sonntag (17.15 Uhr) gegen die Hannover Indians in der Rheinlandhalle. In Hannover war der KEV vor mehr als 2000 Zuschauern mit 2:3 nur knapp unterlegen. Gegenüber der Rheinlandhalle werden am Sonntag die Krefeld Pinguine ab 16.30 Uhr gegen Augsburg spielen – für potenzielle Zuschauer eine ungünstige Überschneidung. Nach Auskunft von Schmitz ist das aber nicht zu vermeiden. Der Deutsche Eishockey Bund (DEB) mit seiner Spielbetriebs-Gesellschaft (ESBG) berücksichtigt bei den Terminen in der Oberliga nicht die Spiele der DEL.

Brisanz haben die beiden Gastspiele der U20 des KEV am Samstag und Sonntag in der Deutschen Nachwuchs-Liga (DNL, Division I) beim EV Landshut. Die Landshuter sind mit 13 Punkten aus 13 Spielen Vorletzter, der KEV mit vier Punkten aus 16 Spielen Letzter. KEV-Trainer Robin Beckers hofft, „dass da in Landshut auch was geht“. Wie zuletzt in Berlin, als der KEV das erste Spiel mit 3:0 gewonnen hatte. B.F.