1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

KEV: U23-Mannschaft negativ getestet

Eishockey-Oberliga : U23-Mannschaft des KEV ist negativ getestet

Nach positivem Coronatest sind alle weiteren Spieler der U23 des KEV negativ getestet worden.

Bis zum Dienstag hatte KEV-Trainer und Sportvorstand Elmar Schmitz vergeblich auf die gute Nachricht aus dem Krefelder Gesundheitsamt gewartet. Seine Eishockey-Mannschaft der U 23 war am vergangenen Freitagabend kurz vor dem Oberligaspiel gegen Hamburg in Quarantäne geschickt worden, weil ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden war. „Dieser Spieler hatte aber nur am vergangenen Dienstag beim Training des KEV teilgenommen, und gehört eigentlich auch nicht dem Oberliga-Team an,“ sagte Schmitz, als der Coronafall bekannt geworden war.

Daher hatte er mit dem Gesundheitsamt am vergangen Wochenende Kontakt aufgenommen, um die gesamte Mannschaft testen zu lassen. Dieser Test war am Montagmittag und brachte für alle Spieler ein negatives Ergebnis. „Die ganze Truppe wurde negativ getestet. Im Laufe der Woche entscheidet das Gesundheitsamt, ob wir wieder starten dürfen,“ freute sich daher Schmitz. Je früher die Quarantäneverfügung aufgehoben würde, um so zeitnäher könnte die U 23 wieder trainieren. Beim KEV saß man daher gestern wie auf heißen Kohlen. „Bisher noch nicht,“ sagte dann Schmitz gestern Nachmittag zu entsprechenden Anfragen.

Das gesamte Team der U 23 des KEV war erst zehn Tage zuvor schon einmal von einer Ärztin getestet worden, weil es zum Auswärtsspiel in Halle die Bescheinigungen für einen negativen Test vorlegen musste. Ohne diese negativen Tests hätte die Stadt Halle das Spiel gegen die Saale Bulls nicht genehmigt. Schmitz war sich daher sicher, auch an den folgenden Trainingstagen mit gesunden Spielern zu arbeiten.

In der App zum Training
an- oder abmelden

Der KEV hat für seine Eishockeyspieler eine eigene App, in der die Spieler sich zu der jeweiligen Trainingseinheit anmelden und nachher auch wieder abmelden. So war es für Schmitz einfach, am Freitagabend dem Gesundheitsamt eine Liste zu übergeben, in der alle Teilnehmer am Training verzeichnet waren.

Jetzt bleibt dem KEV nur noch das Prinzip „Hoffnung“. Die Spiele für die U 23 in der Oberliga am kommenden Freitag und Sonntag, sind aber bereits vom Deutschen Eishockey Bund (DEB) vorsorglich abgesagt worden.