1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

KEV: U23 kassiert bittere Niederlage gegen die Black Dragons aus Erfurt

Eishockey : KEV: U23 mit bitterer Niederlage

Dieses Spiel hatte sich Trainer Elmar Schmitz anders vorgestellt. Immerhin steht am Ende noch eine Tabellenplatzierung, die eine Teilnahme an den Play-offs erlaubt.

Die Eishockeyspieler der U23 des KEV haben am Dienstagabend in der Rheinlandhalle ihr Oberligaspiel mit 1:3 (0:1, 1:1, 0:1) gegen die Black Dragons aus Erfurt verloren. Der 18-jährige Pinguine-Torhüter Nikita Quapp hatte bereits nach 42 Sekunden das Nachsehen, als der Erfurter Enzo Herrschaft von der Bande aus spitzem Winkel abzog und traf – Quapp zeigte dabei keine Regung. Sebastian Staudt, derzeit verletzter Torwart und Torwarttrainer beim KEV, sagte zum unglücklichen frühen Treffer: „Den musste er haben, beim zweiten unglücklichen Tor war ihm die Sicht versperrt.“ Auffällig: Quapp kommt bei der U23 nur mit der Rückennummer 30 aufs Eis, seinen Namenszug als Wertschätzung findet man nicht auf dem Trikot. „Wir hätten noch eine Stunde länger spielen können, und hätten nicht gewonnen“, sagte Verteidiger Julius Bauermeister, der wegen seiner Fußverletzung auf Krücken angewiesen ist und noch länger ausfallen wird.

Das frühe 0:1 konnte der KEV nicht wegstecken und fand auch nicht zur zuletzt bewunderten Präzision bei den Abschlüssen, zumal Erfurts Torhüter Konstantin Kessler kaum Lücken ließ und bis auf den Treffer von Adam Kiedewicz (in Überzahl) zum 1:2 alles abwehrte. Zehn weitere Überzahlsituationen (darunter zweimal fünf gegen drei) blieben vom KEV ungenutzt. KEV-Trainer Elmar Schmitz hatte sich alles anders vorgestellt: „Wir wollen die beiden letzten Siege heute vergolden.“ In der Tabelle bleibt der KEV trotz der bitteren Niederlage immerhin auf dem letzten Play-Off-Rang zehn. B.F.

 

KEV: Quapp (Kapteinat) - Ehrich, Schaaf, Kiedewicz, Rutkowski, Demetz - Tom Schmitz, Schuster, Fomin, Kuhnekath, Grygiel - Esch, Onckels, Mahkovec, Prokurat, Martinovicz - Sperling, Gärtner.

Tore: 0:1 (1.) Herrschaft, 0:2 (35.) Böttger, 1:2 (37.) Kiedewicz (5-4), 1:3 (54.) Fischer.

Strafminuten: KEV 8, Erfurt 23