KEV: Jugendmannschaften testen am Wochenende

Eishockey : Nachwuchs des KEV testet am Wochenende

U23 fährt nach Regensburg, die U20 spielt zwei Mal gegen die Kölner Junghaie.

Die erste weite Reise bis nach Regensburg (570 Kilometer) steht für die U23 des KEV am Freitag zum nächsten Testspiel an. Wie der KEV (1:7 gegen Frankfurt) hatten auch die Eisbären Regensburg ihr Spiel gegen einen Zweitligisten verloren – gegen Landshut gab es ein 2:6. Die Eisbären haben aber auch in der Vorbereitung schon zwei Siege gegen Kitzbühel (5:4 nach Verlängerung) und Salzburg Juniors (5:3) auf ihrem Konto. Sie sind schon weiter in ihren Vorbereitungen auf die Saison in der Südgruppe der Oberliga.

Für KEV-U23-Trainer Elmar Schmitz sind die Eisbären Regensburg nicht unbekannt, haben sie doch auch einige U20-Spieler in ihren Reihen, gegen die das DNL-Team des KEV schon früher oft gespielt hat. Elmar Schmitz war mit den Leistungen im ersten Testspiel gegen Frankfurt (1:7) natürlich nicht zufrieden: „Wir haben gemerkt, dass wir sowohl in der Defensive, als auch in der Offensive noch viel Arbeit vor uns haben.“

U20 steht kurz vor dem Start
in die Meisterschaft

Während das Oberliga-Team noch gut fünf Wochen Zeit hat, um die beste Zusammenstellung der Reihen zu finden und sich an das hohe Niveau in der dritten Liga zu gewöhnen, bleiben U20-Trainer Robin Beckers nur noch 14 Tage bis zum Beginn der Saison in der Deutschen Nachwuchs-Liga (DNL), in deren Division eins mit den besten acht Teams aus Deutschland der KEV wieder zurück gekehrt ist. In der höchsten DNL-Gruppe spielen auch seit 20 Jahren die Kölner Junghaie sehr erfolgreich (Deutscher Vizemeister 2019) und sind daher ein echter Prüfstein am Samstag um 15.30 Uhr in der Rheinlandhalle und am Sonntag (14.30 Uhr) in der Köln-Arena 2. Zum Saissonauftakt hatte der KEV daheim mit 3:2 gegen Iserlohn (Division II der DNL) knapp gewonnen und in Tilburg gegen die U20 der Niederlande (2:4) verloren.