Isabell Werth startet in Gladbach

Isabell Werth startet in Gladbach

Die Trabrennbahn an der Niersbrücke in Mönchengladbach feiert 125-jähriges Jubiläum. Die Olympiasiegerin Isabell Werth geht beim Jubiläum auf die Strecke.

Die Trabrennbahn an der Niersbrücke in Mönchengladbach feiert 125-jähriges Jubiläum. Am 30. und 31. Mai heißt es an zwei Renntagen „Grün aus - Start frei!“ für spannende und hochkarätig besetzte Rennen. Mit dabei ist auch Olympiasiegerin Isabell Werth, die sich auf einem Pferdefuhrwerk namens Sulky bewahren muss.

Ob sich die Ausnahmesportlerin aus Rheinberg auf ungewohntem Terrain genauso gut schlägt wie auf dem Dressurplatz wird sich im Rennen gegen acht weitere Trabrenn-Begeisterte aus ganz Deutschland zeigen. Ihr letztes Trabrennen liegt zwar schon gut 15 Jahre zurück, damals fuhr sie allerdings einen souveränen Sieg ein.

Den Auftakt macht am Mittwoch eine PMU-Matinee mit fünf Rennen, tags drauf stehen zwölf Rennen auf dem Programm. Am Donnerstag bekommen die Besucher zudem einen Blick hinter die Kulissen einer Trabrennbahn. Um elf Uhr startet das Rahmenprogramm. Sportlich interessant wird es ab 14.10 Uhr, wenn das erste Rennen startet. Zudem wird es Interviews zwischen den Rennen geben. Die Profis kämpfen im mit 10.000 Euro dotierten „Großen Jubiläums-Preis, gelaufen als „Norbert Blum Gedächtnisrennen“, um den Sieg.