1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

HSG vor Härtetest gegen Dormagen

HSG vor Härtetest gegen Dormagen

Der Teamvergleich zum Topspiel der 3. Liga heute in der Halle Glockenspitz.

Krefeld. Die Talentschmiede von Bayer Dormagen fordert die HSG Krefeld heute um 20 Uhr in der Glockenspitzhalle in der 3. Handball-Bundesliga. Gespickt mit Junioren-Nationalspielern und Talenten kommt der Aufstiegsfavorit zum Spitzenspiel. Nach 8:0-Punkten und der besten Saisonleistung beim 34:26-Erfolg in Schalksmühle gilt Dormagen als Favorit. Doch das Team von Trainer Olaf Mast brennt auf das Derby vor großer Kulisse.

Dormagen favorisiert im Deckungsverbund eine offensive 3-2-1-Deckung, fängt damit Bälle ab, kommt so zu schnellen Toren. Krefeld favorisiert die defensivere 5:1-Variante, die zuletzt nicht überzeugen konnte.

Philipp Ruch und Stefan Nippes im HSG-Kasten haben mit ihrer Erfahrung Vorteile, zumal bei Bayer der Ex-Uerdinger Sven Bartmann wegen einer langwierigen Schambeinentzündung fehlt.

HSG-Linksaußen Max Zimmermann ist für einfache wie technisch anspruchsvolle Tore gut. Der amtierende Drittliga-Torschützenkönig hat mit 17 Toren nur drei Treffer mehr erzielt als der erst 19-jährige, in Moers geborene, Jan Hüfken. Krefeld bietet mit dem 35-jährigen Jens Reinarz auf der linken Seite Erfahrung pur.

Beide Teams haben drei Kreisläufer in ihren Reihen. Die HSG ist mit Kapitän Marcel Görden an der Spitze den jungen Bayer-Widersachern technisch überlegen. Bei Dormagen überzeugt Patrick Hüter als Kopf der Abwehr — sein Duell mit Görden wird spannend.

Der Rückraum ist Dormagens Prunkstück mit zwei Topspielern. Kevin-Christopher Brüren, mit 31 Toren zweitbester Liga-Torschütze, zuletzt neunmal auf halbrechts erfolgreich. U 19-Nationalspieler Lukas Stutzke gilt auf der halblinken Position als einer der Topspieler der Liga, ist extrem torgefährlich. Die von Verletzungen gebeutelte HSG muss aus dem Rückraum schnelle, einfache Tore erzielen.

Mit Tim Gentges und Simon Ciupinski hat Krefeld zwei erfahrene und torgefährliche Spieler. Bei Dormagen stehen mit Eloy Morante Maldonado und Ian Hüter gleich zwei U 19-Nationalspieler zur Wahl.

Dormagens Tim Wieling wurde von GWD Minden verpflichtet. Der 20-Jährige hat kaum Fehlwürfe. Philipp Liesebach oder Maik Schneider auf HSG-Seite müssen einen starken Tag erwischen.