1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

HSG schafft sechsten Sieg in Serie

Handball : Angstgegner besiegt — HSG an der Spitze

Der Angstgegner ist besiegt, zur Belohnung gibt es obendrauf die Tabellenführung. Die HSG Krefeld gewinnt gegen den Longericher SC Köln mit 25:22 (14:11), setzt die Siegesserie mit dem sechsten Erfolg in Serie fort.

Da Spitzenreiter Schalksmühle sein Spiel verlegt hat, sonnen sich die Krefelder an der Tabellenspitze. Das Team feierte mit den Fans, noch wilder ging später in der Kabine zu. Dort schrien die Spieler sich den lange aufgestauten Frust von der Seele. Erst im siebten Anlauf gelang endlich der erste Sieg gegen Longerich. Torjäger Kevin Christopher Brüren freute sich: „Es ist unbeschreiblich vor dieser Kulisse endlich Köln zu schlagen, obwohl ich selbst das erste Mal dabei war.“

Mit einer guten Leistung hatten die Krefelder in der ersten Hälfte den Gegner im Griff. Drei verworfene Siebenmeter bis kurz nach dem Seitenwechsel hielten Köln im Spiel. Dann lief die HSG-Angriffsmaschine langsam an. Nach dem 15:15 schlugen die Krefelder zurück. Sechs Tore in Folge legten den Grundstein zum Erfolg, die Fans in der Glockenspitzhalle feierten den neuen Tabellenführer schon eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff. Alle Bemühungen der Gäste, das Spiel noch zu drehen, schlugen fehl.

HSG - Longerich 25:22 (14:11)

HSG Jäger, Nippes - Gentges (7), Zimmermann (6/1), Hansen (5), Brüren (5/1), Görden (2), Vonnahme, Janus, Roosna

Zuschauer 1103

Schiedsrichter Stefan Bendel/ Paul Sculte-Coerne (Dortmund)