Handball HSG siegt souverän in Langenfeld

Krefeld · Die HSG Krefeld bleibt an der Tabellenspitze der 3. Handball-Liga. Das Team um Trainer Ronny Rogawska gab sich am Freitagabend keine Blöße, wurde seiner Favoritenrolle bei der noch sieglosen SG Langenfeld gerecht – 33:23. Die Krefelder agierten diszipliniert und konzentriert, ließen sich anders als beim Saisonauftakt in Sprenge nicht von einem Aufsteiger düpieren.

HSG-Trainer Ronny Rogawska war zufrieden

HSG-Trainer Ronny Rogawska war zufrieden

Foto: Ja/Jochmann, Dirk (dj)

Trainer Rogawska war mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden, sagt: „Am Anfang war es eng, dann konnten wir uns dank unserer Abwehrleistung absetzen. Ich bin sehr zufrieden, auch weil wir das Spiel dann souverän über die Ziellinie gebracht haben.“

Beim 10:10 kam die HSG nach guten Abwehraktionen vorne zu einfachen Toren, führte zur Halbzeit 16:13. Nach der Pause dann der Knackpunkt. Der ins Spiel gekommene Stefan Nippes parierte in brenzligen Situationen stark, in der Offensive blieben die Angreifer vor dem Tor konsequent. Kevin Brüren erzielte zwölf Tore, Kapitän Marcel Görden fünf. Nach einem Zwischenspurt zum 21:13 brachte die HSG den sechsten Sieg in Folge unter Dach und Fach.

Langenfeld - HSG 23:33 (13:16)

HSG Krefeld: Nippes, Jäger, Keutmann - Brüren (12/6), Görden (5), Roosna (4), Kuhfuß (3), Gentges (2), Hansen (2), Zimmermann (2), Ciupinski (1), Vonnahme (1), Wöstmann (1), Janus, Hampel, Liesebach

Zuschauer 302

Schiedsrichter Leonhard Bona (Remscheid), Malte Frank (Radevormwald)

Auf Brettern über den E-See
Der Kiosk am Elfrather See ist neu verpachtet. Nun gibt es dort nicht nur Snacks und Getränke, sondern auch einen Verleih fürs Stand-up-Paddling Auf Brettern über den E-See