Handball-Oberliga: Adler-Team wächst endlich zusammen

Handball-Oberliga: Adler-Team wächst endlich zusammen

Krefeld. Vier Tore hat Tim Christall zum 31:26 (15:9)-Sieg von Handball-Oberligist Adler Königshof gegen die Bundesliga Reserve des Bergischen HC beigesteuert. Doch der 25-Jährige ist noch lange nicht der Torschütze vom Dienst der Vorjahre.

Christall freute sich nach dem Sieg fast mehr über die Leistung seiner Mannschaft, als über die zwei wichtigen Punkte, um endlich aus dem Tabellenkeller heraus zu kommen. „Unserem Spiel ist deutlich anzumerken, dass die Mannschaft langsam zusammenwächst. Es macht deutlich mehr Spaß und wir älteren Spieler übernehmen immer mehr Verantwortung.“

Der ehemalige Oppumer und Uerdinger Spieler, der sich in Königshof pudelwohl fühlt, bildet mit Torjäger Fabian Bednarzik erst seit kurzem einen nur schwer zu überwindenden Abwehr Innenblock.

Dabei machte Trainer Dirk Wolf aus der Not eher eine Tugend, nachdem die offensive 3-2-1-Variante zu Saisonbeginn nicht den erwarteten Erfolg brachte und Andy Schierhölter nach seinem kurzfristigen Wechsel zum TV Aldekerk nicht wie geplant als Abwehrchef zur Verfügung stand.

Während Bednarzik gegen die Bergischen in der zweiten Hälfte sogar weitgehend geschont wurde, setzte Christall im Zusammenspiel mit Alexander Spoo immer wieder seine Nebenleute klug ein. „Unser Spiel ist einfach variabler geworden und jetzt sind wir schon seit drei Spielen ohne Niederlage. Das gibt Selbstvertrauen“. ps

Königshof: Heesen, Rüther - Bednarzik (5/2), Christall (4), Biskamp (4), Wingert (4), Ditz (3), Heisig (3), Leigraf (3), T. Spoo (2), Wistuba (2), A. Spoo (1), Möller