1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Handball: Klarer Hülser Sieg im Gipfeltreffen

Handball : Hülser SV fertigt Rheydt im Spitzenspiel ab

Der Landesliga-Tabellenführer feiert einen deutlichen 31:24-Erfolg gegen den Drittplatzierten.

Nichts anbrennen ließ der Hülser SV im Spitzenspiel der Landesliga. Mit 31:24 besiegte das Team von Trainer Michael Görtz den Tabellendritten HSV Rheydt. Der Tabellenführer hat eine Woche vor dem Nachbarschaftsduell beim Tabellenzweiten TV Vorst damit weiterhin vier Punkte Vorsprung. Die Vorster setzten sich erwartungsgemäß deutlich mit 28:23 gegen Korschenbroich II durch. Die Rheydter dagegen wurden durch die Niederlage gleich auf Rang sieben durchgereicht. HSV-Trainer Michael Görtz strahlte: „Mir standen tatsächlich einmal zwölf Spieler zur Verfügung. Die ständige Manndeckung gegen Christian Rommelfanger passte gut in unser Konzept. Ich hatte von Rheydt eine größere Gegenwehr erwartet.“ Überragender Spieler beim HSV war der Ex-Vorster Stefan Wenders mit zwölf Toren.

TV Oppum II schlägt
Turnerschaft St. Tönis II 25:22

Die Zweitvertretung des TV Oppum ließ sich von der Reserve der Turnerschaft St. Tönis nicht überraschen. Mit 25:22 siegte das Team von Trainer Falk Schwarz im Nachbarschaftsduell, obwohl Turnerschaft-Trainer Zoran Cutura mit Kai Wingert, Pascal Binger und Torhüter Khaled Masalma gleich drei Akteure aus dem Verbandsligakader aufbot. Die Oppumer gestalteten das Spiel aus einer sicheren Abwehr heraus und hatten auf etliche taktische Kniffe der Gastgeber immer eine Antwort parat. In der zweiten Hälfte glänzte Mike Kammann im Oppumer Kasten. Zudem bekam die Turnerschaft-Abwehr den Oppumer Joachim Rinsch nicht in den Griff, der gleich 13 Treffer zum Sieg beitrug und immer wieder mit starken Unterarmwürfen zum Erfolg kam.

Nach einem 32:30 Erfolg beim SC Bottrop rückt der TV Vorst II in der Landesliga-Gruppe 3 bereits auf den dritten Rang vor. Nach vier Siegen in Folge findet sich das Team von Trainer Waldemar Wieder mit vielen ehemaligen Vorster Oberligaspielern so langsam in der neuen Gruppe zu Recht. In der Gruppe 4 kann Bayer Uerdingen nach einem 18:24 beim TV Cronenberg fast alle Aufstiegshoffnungen begraben. Tabellenführer TuS Lintorf II ist nun schon mit fünf Punkten Vorsprung enteilt.  ps