Handball Abstieg besiegelt – Oppum taucht in der 6. Liga unter

Krefeld · Einspruch gegen Abstiegsregelung wir vom Verband abgewiesen.

 Auf die Oppumer Mannschaft warten viele neue Gegner.

Auf die Oppumer Mannschaft warten viele neue Gegner.

Foto: Jochmann, Dirk (dj)

Der traditionsbeladene ehemalige Deutsche Feldhandball Meister TV Oppum steigt endgültig aus der Oberliga ab. Nach der sportlichen Quittung erhielt der Klub nach einer wochenlangen Hängepartie (die WZ berichtete exklusiv) nun die verbandliche Antwort des Landesspruchausschusses auf den Einspruch wegen Ungleichbehandlung in der Abstiegsregelung, dass gemeinsam mit den Oppumern ein Bündnis von sechs Oberliga-Klubs formuliert hatte. Bevollmächtigter Anwalt war der Mindener Helge-Olaf Käding, der sich als Experte für Handballrecht versteht und dabei Bundesligavereine, Nationalspieler und Berufshandballer zu seinen Mandanten zählt. Doch selbst der populäre 54-jährige Anwalt konnte mit seiner Begründung die Nordrhein Spruchkammer nicht überzeugen, die den Einspruch kurzerhand abwies, auf die Verbandsautonomie in der Abstiegsregelung und Auslegung hinwies und keinerlei Zugeständnisse bis auf den Berufungsweg zuließ.