1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Grygiel trifft doppelt für Skating Bears

Grygiel trifft doppelt für Skating Bears

Der Pinguine-Spieler hilft aus und setzt gleich als Scorer Akzente gegen Bissendorf.

Ein Freundschaftsdienst, warum nicht? So dachte es sich auch Adrian Grygiel, eigentlich Spieler der Krefeld Pinguine, am Wochenende aber mal auf den Rollen unterwegs. Der Kapitän half aus beim Bundesligisten Skating Bears Krefeld. Denn die hatten nur sechs Spieler zur Verfügung. „Es war schon ungewohnt, von den Schlittschuhen auf die Rollen umzusteigen. Ich habe es noch ganz ordentlich gemacht. Es war eine einmalige Aktion. Ich habe genug Spiele unter der Saison gemacht, da tut ein freies Wochenende mal gut“, sagt Grygiel.

Der Pinguine-Mann setzte beim 7:5-Sieg gegen die Bissendorfer Panther gleich Akzente, steuerte zwei Treffer und eine Vorlage bei. Damit war er auf Anhieb bester Scorer der Bears. Nach genau 17 Minuten war er erstmals erfolgreich. Hinter dem Tor setzte er sich durch und schoss das 1:0 für die Krefelder. In der 27. Minute legte Sebastian Müller vor das Bissendorfer Tor, wo Grygiel lauerte und zum 2:0 traf. Jannik Kleindienst legte zum 3:0 nach. Gerrit Ackers erhöhte auf 4:0, später auf 5:0, ehe ihm ein Hattrick in der 39. Minute gelang. Die Gäste verkürzten durch Tommi Sellmann auf 2:6. Nach einem Zuspiel von Adrian Grygiel traf Maximilian Bleyer zum 7:2. Tim Strasser verkürzte noch auf 3:7. Die Bissendorfer kamen noch einmal heran. Tim Straffer und Sebastian Miller waren erfolgreich.