Großer Hofer-Sieg in Baden-Baden

Großer Hofer-Sieg in Baden-Baden

Der Krefelder Galopp-Trainer sattelt den Sieger des Ferdinand-Leisten-Memorials.

Mit sehr viel Optimismus sattelte der Krefelder Galopp-Trainer Mario Hofer gestern auf Deutschlands führender Rennbahn in Baden-Baden/Iffezheim für das mit 200 000 Euro dotierte Ferdinand-Leisten-Memorial den 28:10-Wettfavoriten Julio.

Die Einschätzung war realistisch, denn mit dem neuen Stalljockey Alexander Pietsch gewann Julio für den Besitzer Eckhard Sauren aus Köln mit fast zwei Längen Vorsprung und sicherte dem Präsidenten des Kölner Rennvereins nicht nur die üppige Siegprämie von 100 000 Euro, sondern auch große Hoffnungen für das kommende Jahr. Hofer gab dafür das Ziel aus: „Er läuft im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen in Köln. Wir wussten um die Klasse von Julio. Er hatte mit vier Starts auch genügend Routine.“

Für 58 000 Euro hatte Sauren bei der BBAG-Auktion das Pferd vom Gestüt Brümmerhof ersteigert und als Aufsichtsratsmitglied und großer FC-Fan den Kölner Torwart Timo Horn an Julio beteiligt. Der zuletzt glücklose Keeper hat das Rennen aus Köln im Internet verfolgt. Solche Erfolgserlebnisse waren ihm in kurzen Hosen zuletzt nicht vergönnt. Am Sonntag ist der nächste Versuch gegen Werder Bremen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung